10°

Freitag, 20.04.2018

|

zum Thema

Kein Platz im Kader: Teuchert darf nicht stürmen

Vertrag des Club-Talents läuft im Sommer aus - Bornemann äußert sich - 11.12.2017 16:21 Uhr

Tore, Tempo, Technik: Beim Topspiel in Düsseldorf kann Cedric Teuchert jedoch keinen Schwung aufnehmen. © Sportfoto Zink / DaMa


Davon träumen Fußball-Trainer. Bis zu 25 Spieler turnten in den vergangenen Tagen auf einem der vielen Plätze im Sportpark Valznerweiher herum, um sich gemeinsam auf die schwere Zweitliga-Partie am Montag in Düsseldorf vorzubereiten. Es fehlten lediglich die Langzeitverletzten Sebastian Kerk, Dennis Lippert und Enis Alushi.

Auch Adam Zrelak, die slowakische Angriffshoffnung, muss nach seinem Mittelfußbruch noch kürzer treten und ist noch keine Option. Umso mehr erstaunt es, dass Cedric Teuchert am Montag nicht im 18-köpfigen Spieltagsaufgebot des 1. FC Nürnberg steht; Michael Köllner verzichtet somit ohne Not auf eine seiner wenigen Alternativen für die Offensive.

Offzielle Begründung von Sportvorstand Andreas Bornemann: enttäuschende Trainingsleistungen. Weil Teucherts Arbeitsvertrag im Sommer ausläuft und erste Sondierungsgespräche nicht unbedingt auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit über den 30. Juni 2018 hinaus hindeuten, provoziert seine Nicht-Nominierung am Montag prompt allerhand Spekulationen über seinen vorzeitigen Abschied im Winter - wenn der Club, falls es nicht zu einer Einigung zwischen beiden Parteien kommen sollte, letztmals Ablöse kassieren könnte für seinen U21-Nationalspieler.

"...logisch, dass irgendwelche Dinge losgetreten werden"

Vor diesem Hintergrund, erklärt Andreas Bornemann, "ist es doch fast logisch, dass irgendwelche Dinge losgetreten werden". Ob etwas dran ist an den Gerüchten, wird man spätestens im Januar sehen. Bornemann jedenfalls möchte sich erwartungsgemäß "nicht daran beteiligen."

Bilderstrecke zum Thema

Hart erarbeitet, dafür zu Null: Hier kommen die Club-Noten!

Gegen die Defensivkünstler aus Sandhausen kam der FCN in einem für ihn nicht einfachen Spiel zu vielen Torgelegenheiten. Kurpfalz-Keeper Marcel Schuhen ließ die Club-Jungs jedoch oft verzweifeln. Nach dem Sieg heißt es jetzt: Zeugnis-Tag!


 

la

62

62 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport