21°

Mittwoch, 28.09. - 19:08 Uhr

|

zum Thema

Klarheit beim FCN: Rakovsky spielt in Bielefeld

22-Jähriger besteht Belastungstest im Abschlusstraining - 11.03.2016 08:43 Uhr

Schäfers Stellvertreter: Patrick Rakovsky wird am Freitag beim Club im Tor stehen.

Schäfers Stellvertreter: Patrick Rakovsky wird am Freitag beim Club im Tor stehen. © Sportfoto Zink / WoZi


Beim 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern humpelte nicht nur Stammtorhüter Raphael Schäfer mit einem Teilabriss der Achillessehne vom Feld, auch sein Stellvertreter Patrick Rakovsky trug gegen die Pfälzer Blessuren davon: Nach einem Zusammenprall mit Lauterns Stipe Vucur blieb der 22-Jährige länger liegen, nach dem Spiel wurde eine Beckenprellung diagnostiziert.

Diese hat Rakovsky offenbar auskuriert. Im Abschlusstraining am Donnerstag, einen Tag vor der Partie bei Arminia Bielefeld, hatte der Schlussmann keine gravierenden Probleme mehr, sodass seinem Einsatz in Ostwestfalen nun nichts mehr im Wege stehen dürfte. Noch am Mittwoch hatte Trainer Rene Weiler im Rahmen der Pressekonferenz offengelassen, wer am Freitag auf der Alm das Nürnberger Gehäuse hüten wird.

Dieses Video wird Ihnen präsentiert von Franken Fernsehen:

 

stw / la

22

22 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.