-3°

Dienstag, 22.01.2019

|

zum Thema

Kleeblatt macht einen seiner treuesten Fans glücklich

Die Ronhof-Kicker trainieren mit Rollstuhlfahrer in Belek - 11.01.2019 23:56 Uhr

Einfach nur happy: Yannic Ginser und Daniel Keita-Ruel hatten in Belek mächtig Spaß. © Sportfoto Zink / WoZi


Was den 26-Jährigen von anderen Kiebitzen unterscheidet: Seit er als Kind einen schweren Unfall hatte, sitzt Ginser im Rollstuhl. Und weil er ein treuer Kleeblatt-Fan ist, seit ihm einst der 18-jährige Stephan Schröck seine Fußballschuhe schenkte, haben die Spielvereinigungs-Torhüter 2006 beginnend mit Stephan Loboué eine Tradition eingeführt: Sie absolvieren immer wieder ein Training mit Ginser. Dieses Mal war es Sascha Burchert, der ihm eigens die Torwarthandschuhe anpasste, auch Marius Funk und Leon Schaffran übten mit.

Trainer Damir Buric beobachtete die knapp eine halbe Stunde dauernde Einheit aufmerksam. Die härteste Probe, die ein Torhüter im Fürther Training zu erwarten hat, ist aber Torjäger Daniel Keita-Ruel. Ginser schlug sich beachtlich, der sich fürsorglich kümmernde Kleeblatt-Tross war beeindruckt und spendete viel Applaus. "Absolut bemerkenswert, ein super Typ", fand Keita-Ruel. Am Ende der Einheit war nicht nur Yannic Ginser überglücklich. 

Bilderstrecke zum Thema

Regenfrei mit Fans und Freude: Fürths fünfter Tag in Belek

Gute Laune, Jubelszenen und ein herzliches Miteinander mit den Fans - nach vier intensiven Trainingstagen ging es das Kleeblatt am Freitagvormittag entspannter an, bevor die Spieler dann in den ersten freien Nachmittag entlassen wurden.


  

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport