-1°

Sonntag, 17.02.2019

|

zum Thema

Köllner klagt: "Hatten große Probleme in unserem Spiel"

Mathenia warnt vor "bösem Erwachen": Die Stimmen zur 0:1-Pokalpleite - 05.02.2019 22:33 Uhr

Die Mannschaft von FCN-Trainer Köllner lässt im Spiel seiner Mannschaft im Pokalspiel gegen den HSV einiges vermissen. © Sportfoto Zink / DaMa


Michael Köllner (Club-Coach): "Ein sehr verdienter Sieg des HSV. Wir haben nicht unsere Form auf den Platz gebracht. Wir wollten eigentlich an die letzten Leistungen anknüpfen. Das ist uns nicht gelungen. Wir hatten zu große Probleme in unserem Spiel. Es ist völlig verdient, dass wir diese Chance haben liegen gelassen. Jetzt geht’s drum, dass wir in den wenigen Tagen die Mannschaft so vorbereiten, dass wir in Hannover eine bessere Leistung auf den Platz bringen."

Bilderstrecke zum Thema

Armutszeugnis im Pokal: Der Club hat in Hamburg keine Chance!

Der FCN macht im DFB-Pokal eine mehr als traurige Figur. In der ersten Hälfte, in welcher Nürnberg maximal die ersten zehn Minuten mithält, hat der HSV Feldvorteile und Enrico Valentini die Gelb-Rote-Karte fast vor Augen. In Hälfte zwei wird's noch furchtbarer. Der Club kriegt offensiv nichts auf die Kette und ermöglicht mit unmöglichem Defensivverhalten den Hausherren die Führung. Erst in der Schlussphase wacht ein fantasieloser FCN auf. Doch es ist zu wenig, was der FCN fürs Weiterkommen anbietet. Viel zu wenig, um Worte zu finden. Auch in dieser Bildergalerie.


Christian Mathenia (FCN-Keeper): "Wir haben schlecht gespielt. Der HSV ist absolut verdient weitergekommen. Unsere Leistung ist unerklärlich. Wir müssen uns bei unseren tollen Fans entschuldigen. Mit dieser Leistung gibt es am Samstag in Hannover ein böses Erwachen."

Hanno Behrens (Club-Kapitän): "Es war eine verdiente Niederlage. Das war viel zu wenig von uns. So kannst du hier in Hamburg nicht bestehen. Ich weiß nicht, ob einige nicht frei im Kopf waren, weil wir am Samstag ein wichtiges Spiel haben. Hamburg war die klar bessere Mannschaft. Wir haben kaum Bälle festmachen können. Die Abstimmung hat nicht gepasst, wir haben kein Mittel gegen den HSV gefunden. So eine Vorstellung haben unsere Fans nicht verdient. Es tut mir leid für die vielen Anhänger, die hierher mitgefahren sind."

Bilderstrecke zum Thema

Offenbarungseid beim HSV: Die Noten der Club-Profis

Mit dem ersten Torschuss in der Nachspielzeit verliert ein offensiv komplett harmloser Club in Hamburg. Zwar konnte der HSV auch nicht viele große Chancen verzeichnen, eine unaufmerksame Situation in der Nürnberger Defensive reicht aber allemal für einen verdienten Sieg der Hanseaten. Das sind die Noten der Club-Profis!


Hannes Wolf (HSV-Trainer): "Wir sind sehr zufrieden mit dem Spiel und dem Ergebnis. Wir haben permanent Druck gemacht. Da ist der Funke auch zwischen dem Stadion und der Mannschaft übersprungen. Nach dem Bielefeld-Spiel hat die Mannschaft auf allen Ebenen eine gute Reaktion gezeigt." 

49

49 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport