19°

Mittwoch, 19.09.2018

|

zum Thema

Kubo knipst: Club gewinnt Test gegen Prag mit 4:0

Neuzugang Misidjan stand beim Sieg des FCN in Seugast in der Anfangself - 09.09.2018 19:22 Uhr

Yuya Kubo traf zum zwischenzeitlichen 2:0. © Sportfoto Zink / DaMa


Trainer Michael Köllner musste auf die drei Nationalspieler Ondrej Petrak, Edgar Salli und Eduard Löwen verzichten; Mikael Ishak wurde mit leichten muskulären Problemen geschont. Doch auch ohne seinen Torjäger kam der Bundesligaaufsteiger gegen die Tschechen zu einem ungefährdeten und auch in der Höhe absolut verdienten Erfolg.

Im vergangenen Jahr hatte man sich mit Dukla noch in Raigering (1:1) zum Testspiel verabredet. Diesmal traf man sich erneut ungefähr auf halber Strecke zwischen Prag und Nürnberg auf der schönen Anlage der DJK Seugast. Allerdings reisten die Prager mit geschundenem Selbstvertauen an. Das Team hat in der Liga einen kapitalen Fehlstart hingelegt und rangiert mit null Punkten aus sieben Spielen und mit einem Torverhältnis von 4:19 abgeschlagen am Tabellenende.

Der Club übnernahm schnell die Spielkontrolle und ließ den Ball gut durch die eigenen Reihen zirkulieren. Auf den Außenbahnen sorgten die Neuzugänge Yuya Kubo und der sprintstarke Virgil Misidjan für Betrieb. In der siebten Minute erspielte sich das Offensivduo die erste Großchance, doch Kubo setzte den Ball nach einer Flanke von Misidjan knapp am rechten Pfosten vorbei. Der Club hielt das Tempo anfangs hoch. Leibold, über die linke Seite freigespielt und in den Sechzehner gespurtet, legte quer und Törles Knöll grätschte den Ball aus zwei Metern über die Torlinie zum 1:0 (16.). Zwei Minuten später erhöhte Kubo mit einem Schuss ins lange Eck auf 2:0. Bis zur Pause bot sich dem 1.FCN bei strahlendem Sonnenschein nur noch eine Möglichkeit, zu erhöhen. Leibold zielte nach Vorarbeit von Kubo aber knapp links vorbei.

Bilderstrecke zum Thema

Palacios zaubert, Mathenia pariert: Club bezwingt Dukla Prag

Nach dem Test gegen Roth nutzte der 1. FC Nürnberg die Länderspielpause zu einem weiteren Freundschaftsspiel. Der Altmeister trat im oberpfälzischen Seugast (Landkreis Amberg-Sulzbach) gegen Dukla Prag an. Dank der Treffer von Knöll, Kubo, Palacios und Rhein stand am Ende ein 4:0-Erfolg. Hier kommen die Bilder der Partie!


Zur Pause wechselte Köllner zunächst auf drei Positionen aus. Für Kubo, Misidjan und Torhüter Fabian Bredlow kamen Federico Palacios, Matheus Pereira und Christian Mathenia zum Einsatz. Später tauschte er noch den Rest der Mannschaft auf. Sebastian Kerk stand nicht im Kader. Der Flügelspieler trainierte zeitgleich am Valznerweiher. Auf dem tiefen Boden wollte Köllner bei Kerk, der sich vor einem Jahr die Achillessehne gerissen hatte, kein Risiko eingehen.

Den schönsten Treffer steuerte Palacios bei. Der Offensivspieler drückte nach 56 Minuten eine Hereingabe von Hanno Behrens mit der Hacke ins kurze Eck zum 3:0 über die Linie. Die 1110 Zuschauer goutinierten das feine Kabinettstückchen mit einem Raunen. In der Schlussphase der weiterhin einseitigen Partie parierte Mathenia noch einen Foulelfmeter von Uros Djunranovic (75.), ehe die beiden Nachwuchsspieler Simon Rhein auf Zuspiel von Erik Engelhardt den 4:0-Endstand perfektmachten.

Nürnberg: Bredlow (46. Mathenia) - Valentini (72. Goden), Margreitter (79. Medic), Mühl, Leibold (60. Bauer) - Erras (72. Jäger) - Misidjan (46. Pereira), Behrens (60. Rhein), Fuchs (79. Tilmann), Kubo (46. Palacios) - Knöll (72. Engelhardt)/ SR: Hanslbauer / Tore: 1:0 Knöll (16.), 2:0 Kubo (18.), 3:0 Palacios (56.), 4:0 Rhein (87.) / Zuschauer: 1110.

+++ Hier gibt's die Partie im Live-Ticker zum Nachlesen +++ 

Stefan Jablonka

27

27 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport