Donnerstag, 21.02.2019

|

zum Thema

Leihe verlängert: Reese bleibt vorerst in Fürth

Kleeblatt sichert sich eine Kaufoption - Reese kam im Winter an den Ronhof - 27.06.2018 11:25 Uhr

"Ich freue mich schon auf den Saisonstart. Wir werden in der Vorbereitung jetzt Vollgas geben, damit wir topfit in die Liga und natürlich auch in den Pokal starten werden", verkündete Fabian Reese. © Sport-/Pressefoto Wolfgang Zink / MeZi


Jetzt steht es fest: Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth leiht den 20 Jahre alten Offensivspieler Fabian Reese von Schalke 04 auch weiterhin aus. Beide Vereine einigten sich auf eine Kaufoption für Fürth, aber auch auf eine Rückkaufoption für Schalke. Im vergangenen Winter hatte das Kleeblatt Reese ausgeliehen, seitdem absolvierte er 15 Pflichtspiele für Fürth.

Er ist damit schon die zweite "Leihgabe", die Fürth verpflichtet: Zuletzt hatte die SpVgg bereits Julian Green vom VfB Stuttgart fest bis 2020 an das Kleeblatt gebunden. Sportdirektor Rachid Azzouzi freut sich über den Vertragsabschluss: "Wir sind sehr froh, dass wir Fabi weiterhin in unseren Reihen haben und die Möglichkeit besteht, dass er sich dauerhaft bei uns weiterentwickeln kann."

Beim Trainingsauftakt dabei

Auch Trainer Damir Buric hat lobende Worte für den 20-Jährigen: "Fabi ist ein Mentalitätsspieler und wir wollen solche Spielertypen in unserem Team. Wir haben oft davon gesprochen, dass eine Mannschaft bei uns entstanden ist. Das erkennt man auch daran, dass Fabi, genauso wie Julian, unbedingt bei uns bleiben wollte." 
 
Laut der Homepage des Vereins ist Fabian Reese bereits beim heutigen Trainingsauftakt dabei. "Ich freue mich schon auf den Saisonstart. Wir werden in der Vorbereitung jetzt Vollgas geben, damit wir topfit in die Liga und natürlich auch in den Pokal starten werden", ließ Reese selbst verlauten. 

mch E-Mail

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport