Donnerstag, 21.02.2019

|

zum Thema

"Mannschaft der Stunde": Schuster adelt das Kleeblatt

Der Trainer von Darmstadt 98 äußert sich über die Fürther - 24.10.2018 17:53 Uhr

Das Team von Trainer Dirk Schuster wird am Freitag gegen die SpVgg Greuther Fürth alles in die Waagschale werfen. © Marcel Kusch/dpa


Mit ihrem Scouting ist die SpVgg Greuther Fürth in der 2. Fußball-Bundesliga für den nächsten Gegner SV Darmstadt 98 ein Vorbild. "Fürth hat mit Mohr und Keita-Ruel zwei Spieler aus den unteren Ligen geholt, die sofort zu Leistungsträgern geworden sind. Diesen Weg geht Fürth schon seit einigen Jahren und er ist auch ein wenig beispielhaft für uns", sagte Trainer Dirk Schustert. Die Lilien empfangen das Kleeblatt am Freitag (18.30 Uhr/Sky) zum Auftakt des 11. Spieltags am Böllenfalltor. Bisher sind die Fürther Tabellenzweiter, Darmstadt hinkt mit Rang 14 hinter den Erwartungen her. "Greuther Fürth hat in diesem Kalenderjahr 41 Punkte geholt, das spricht allein für die Qualität dieser Mannschaft", lobte Schuster. Er bezeichnete Fürth gar als "Mannschaft der Stunde".

Bilderstrecke zum Thema

3:2 in Bielefeld: Super-Noten für Reeses Rückkehr-Fürther

Nach 35 Minuten schaut es auf der Bielefelder Alm ganz schlecht aus für die Spielvereinigung. Zu sorglos verteidigende Fürther liegen mit 0:2 hinten. Dass man den Zwischenstand in der zweiten Hälfte noch in ein 3:2 dreht, hat nicht nur mit einem Doppelpacker zu tun. Oder doch? Hier sind die Noten für die Kleeblatt-Jungs:


 

dpa

16

16 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport