23°

Freitag, 21.07. - 22:50 Uhr

|

zum Thema

Panik nach Real-Pleite? Ancelotti plant "keine Revolution"

Bayern denken an "kleinere Wechsel" - Coman soll fest verpflichtet werden - 21.04.2017 18:36 Uhr

Im Viertelfinale war Schluss: Gegen Real Madrid zogen die Münchner in der Champions League den Kürzeren. © dpa


Nach Ansicht von Trainer Carlo Ancelotti hat die Mannschaft des FC Bayern nach dieser Saison keinen großen Umbruch nötig. "Der Kader ist dieses Jahr gut und er wird auch nächstes Jahr gut sein. Am Ende der Saison können wir über neue Spieler sprechen, aber es wird sicher keine Revolution geben", sagte der Coach der Münchner am Freitag in München. Kleinere Wechsel am Kader werde es vielleicht geben, aber insgesamt sei das Team für die neue Saison gut gerüstet.

Xabi Alonso und Philipp Lahm beenden nach der Saison ihre Karrieren. Niklas Süle und Sebastian Rudy von 1899 Hoffenheim stehen schon als Zugänge fest. Bei Kingsley Coman, den der FC Bayern von Juventus Turin ausgeliehen hat, ziehen die Münchner mit großer Wahrscheinlichkeit die Kaufoption.

Bilderstrecke zum Thema

Bye, Bye, Bayern! CR7 beendet Münchens Europa-Tour

Cristiano Ronaldo hatte als Dreifach-Torschütze seinen Anteil am bitteren Bayern-Aus im Viertelfinale der europäischen Königklasse. Doch der Superstar von Real war beim wilden 4:2 der Madrilenen damit nicht allein. Adios, FCB - die Bilder!


Ancelotti äußerte sich auch zur Frage, ob die Münchner einen zweiten reinen Stürmer hinter Robert Lewandowski brauchen. Erste Alternative für den polnischen Nationalstürmer ist derzeit Thomas Müller, der aber seine Stärken nicht als alleinige Spitze hat. "Wir haben noch nicht über die nächste Saison gesprochen", sagte Ancelotti.

Man werde noch darüber reden, wie man den Kader verbessern könne. "Aber Lewandowski ist ein Spieler, der nicht viele Spiele verpasst. Wenn Müller Lewandowski ersetzt hat, hat er es gut gemacht", sagte Ancelotti. 

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport