Freitag, 17.11. - 18:28 Uhr

|

zum Thema

Wie einst 2007: Ex-Cluberer Pinola steht im Pokalfinale

Der 34-Jährige setzte sich mit River Plate 3:0 gegen Deportivo Moron durch - 13.11.2017 17:57 Uhr

Wie hier beim Halbfinal-Aus in der Copa Libertadores gegen Lanus, will Javier Pinola auch im Finale der Copa Argentina eng am Gegenspieler sein. © JUAN MABROMATA/AFP


In der Nacht zum Montag mitteleuropäischer Zeit ging in Argentinien das zweite Halbfinale in der Copa Argentina, dem nationalen Pokalwettbewerb, über die Bühne. Dabei standen sich River Plate, der traditionsreiche Verein aus Buenos Aires, und Deportivo Moron aus der zweitklassigen Primera B Nacional gegenüber. Mittendrin in der Startaufstellung des Hauptstadtklubs: Der langjährige Nürnberger Pinola.

Bilderstrecke zum Thema

Pinola und der FCN: Das war die ganz, ganz große Liebe

Javier Pinola steht für Leistungsbereitschaft, Leidenschaft und Liebe zu seinem Verein. Zehn Jahre ging der einzige Pokalsieger von 2007, der dem Club durchgängig die Treue hielt, mit den FCN durch dick und dünn. Bis, ja bis ein trister Juni-Tag Gewissheit brachte. Vor gar nicht langer Zeit feierte Pino seinen 34. Geburtag - und nun seine Rückkehr in die Nationalmannschaft. Feliz cumpleaños und Gratulation zum Comeback, du Freund der Stadt!


Von 2005 bis 2015 hatte der mittlerweile 34-Jährige beim Club unter Vertrag gestanden, beim Pokalsieg in Berlin 2007 über den VfB Stuttgart war der Argentinier Teil der siegreichen FCN-Mannschaft. Einen Auf- und zwei Abstiege später ging der Publikumsliebling zurück in sein Heimatland. Dort feierte er 2016 gegen Bolivien sogar sein Comeback in der argentinischen Nationalmannschaft, seit diesem Sommer spielt er für River Plate.

Bilderstrecke zum Thema

Pokalsieg 2007: So feierte Nürnberg die Rückkehr der FCN-Helden

Wissen Sie noch, damals? Als der 1. FC Nürnberg auszog, um den DFB-Pokal nach Hause zu holen? Als die ganze Stadt die Helden von Berlin empfing? Wir haben die Bilder dieses unvergesslichen Ereignisses.


Beim 3:0-Sieg über Moron stand Pinola über die vollen 90 Minuten auf dem Feld und trug seinen Teil zum Einzug ins Finale der Copa Argentina bei. Einige Jahre nach dem Triumph in Berlin könnte der bei vielen Nürnberger Anhängern nach wie vor beliebte "Gaucho" somit nun erneut einen Pokalsieg feiern, im Finale wartet Atletico Tucuman, das sich mit 3:1 im Elfmeterschießen gegen Rosario Central - einem weiteren Ex-Klub Pinolas - durchsetzte. Der exakte Termin für das Endspiel steht indes noch nicht fest. 

sha E-Mail

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Name:

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport