Samstag, 20.01. - 07:49 Uhr

|

Fritz Griebel und die Patrizierfamilie Geuder

Symbolbild

Freitag

05

Januar

15:00 - 18:00  Uhr

Kategorie: Ausstellungen

sowie Schlossgeschichte Heroldsberg.

Bis 30.09.2017

Fritz Griebel (1899 - 1976) ist einer der bedeutendsten fränkischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Er war Professor für Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und deren erster Direktor nach dem Zweiten Weltkrieg. Er war für den Neubau des damals mordernsten Kademiegebäudes seit dem Dessauer Bauhaus verantwortlich. Er sah es als seine oberste Pflicht an, die Studenten wieder an humanitäre Werte heranzuführen.
Fritz Griebel ist darüber hinaus Wegbereiter des modernen Scherenschnitts. Sein Oeuvre umfasst
Stillleben, Akt- und Landschaftsdarstellungen, die häufig surreale Anklänge haben. Lange Zeit lebte
und wirkte er in Heroldsberg.

und

Im zweiten Obergeschoss wird das Wirken der Nürnberger Patrizierfamilie Geuder thematisiert.
Die Geuder bekleideten im Nürnberger Rat zeitweise höchste Ämter, wie das des Reichsschultheißen sowie das hohe Amt des Vordersten Losungers.
Seit 1391 sind die Geuder in Heroldsberg ansässig, wo sie im ausgehenden 15. Jahrhundert vier
Schlösser, u.a. auch das Weiße Schloss, erbauten.

STÄTTE/VERANSTALTER:  Weißes Schloss

Adresse:

Kirchenweg 4

90562 Heroldsberg

Kontakt:

Infotelefon: 0911 / 23734260

E-Mail: mail@weisses-schloss-heroldsberg.de

Internet: www.kulturfreunde-heroldsberg.de

Seite drucken

Seite versenden