22°

Mittwoch, 19.09.2018

|

Führung

Symbolbild

Sonntag

07

Oktober

15:00  Uhr

Kategorie: Führungen

Einblicke in die Geschichte des Hauses und in das Leben der Gemeindehirten.

Bei der Führung erhalten die Besucher Einblicke in die Geschichte des Hauses wie auch in das – durchaus vielseitige – Leben der Gemeindehirten. Letztere waren bis in die 1960er Jahre bei den Gemeinden angestellt und nahmen eine wichtige Rolle ein. Noch bis in diese Zeit ertönte im Hersbrucker Land täglich der von ihnen auf Langhörnern geblasene Hirtenruf.
Die Besucher lernen den Unterschied zwischen Glocken und Schellen kennen und entdecken neben Schellenbögen, Ringelpeitschen und Hirtentrachten aus aller Welt auch eine eingebaute Schmiede, eine Signalkanone und die heimatkundliche Sammlung des Museums.
Nach den ältesten Abteilungen der Dauerausstellung geht es in den „Leder-Soergel“, der sein vielseitiges Warenangebot an Handwerksbetriebe, aber auch an Laufkundschaft verkaufte – ein Laden, wie es ihn heute nicht mehr gibt. Das originalgetreu eingebaute Geschäft ist nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

Die öffentliche Führung kostet zusätzlich zum regulären Museumseintritt (Erwachsene 4 Euro; ermäßigt 1,50 Euro; Familien 8 Euro); 1 Euro (ermäßigt 0,50 Cent). Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

STÄTTE/VERANSTALTER:  Deutsches Hirtenmuseum

Adresse:

Eisenhüttlein 7

91217 Hersbruck

Kontakt:

Infotelefon: 09151 / 2161

Fax: 09151 / 823753

E-Mail: hirtenmuseum@hersbruck.de

Internet: www.hersbruck.de

WEITERE TERMINE AM VERANSTALTUNGSORT

Fr, 21.09.18 10:00 Uhr - Ledergroßhandlung Soergel

So, 30.09.18 10:00 Uhr - Traditioneller Handwerkermarkt

So, 07.10.18 11:00 Uhr - Die offene Spinnstube

Seite drucken

Seite versenden