Mittwoch, 20.03.2019

|

zum Thema

Kaufland verkauft jetzt krummes Obst und Gemüse

In einer Testphase werden zunächst Äpfel, Karotten und Kartoffeln angeboten - 15.01.2019 18:25 Uhr

In einer dreimonatigen Testphase werden zuerst Äpfel, Karotten und Kartoffeln in über 240 Filialen angeboten. © Kaufland


Kaufland verkauft jetzt Obst und Gemüse mit optischen Mängeln. In einer Testphase nimmt das Unternehmen Äpfel, Karotten und Kartoffeln von seinen Landwirten ab. Diese werden ab dieser Woche unter dem Titel "Die etwas Anderen" in insgesamt 240 Filialen angeboten. Das Unternehmen möchte sich damit gegen Lebensmittelvernichtung einsetzen.

Viele Kunden wüssten nicht, dass "die inneren Werte der 'etwas Anderen' identisch" seien, erklärte Kaufland in einer Pressemitteilung. Schon ein Stein im Feldboden reiche aus, damit eine Möhre eine andere Form als gewöhnlich bekommt. Geschmacklich ändere sich allerdings nichts.

In einer dreimonatigen Testphase werden zuerst Äpfel, Karotten und Kartoffeln in über 240 Filialen in Baden-Württemberg, Bayern und im Saarland, sowie im südlichen Hessen und Rheinland-Pfalz angeboten. Nach erfolgreicher Testphase sollen „Die etwas Anderen“ deutschlandweit zur Verfügung stehen. Das Sortiment wird dann noch um weitere regionale Obst- und Gemüsesorten ergänzt. Saisonbedingt werden von diesem Gesamtsortiment immer wieder unterschiedliche Artikel in den Märkten angeboten.

 

"Die Erfahrung hat gezeigt, dass beim Obst- und Gemüseeinkauf meist nach optischen Kriterien entschieden wird", so das Unternehmen. Eine gesonderte Platzierung in den Filialen und zusätzliche Werbemaßnahmen sollen helfen, um die Kunden zum Kauf von Obst und Gemüse mit optischen Mängeln anzuregen. 

lip

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft