Junger Förderkreis feiert

10 Jahre Aufseßige im Germanischen Nationalmuseum

13.6.2022, 11:14 Uhr

© GNM / @dieaufsessigen

Die Party für junge Kunstinteressierte beginnt um 18 Uhr im Kleinen Klosterhof mit Musik, leckeren Cocktails und spannenden Kurzführungen in einem der wohl schönsten Innenhöfe Nürnbergs!

„Kunst und Kultur erleben | Neues entdecken | Freund*innen treffen“. Unter diesem Motto treffen sich die Aufseßigen an jedem letzten Mittwoch im Monat. Sie blicken gemeinsam hinter die Kulissen, entdecken auf vielfältige Weise die Dauer- und Sonderausstellungen und begeben sich auch regelmäßig „außer Haus“, um andere Kulturorte in Nürnberg und der Metropol­region zu besuchen.

Die Aufseßigen haben sich nach Museumsgründer Hans Freiherr von und zu Aufseß benannt. Seit mittlerweile 10 Jahren bieten sie als junger Freundeskreis für Kunst- und Kulturinteressierte zwischen 18 und 40 Jahren monatlich spannende Veranstaltungen an. Wissen oder Vorkenntnisse stehen nicht im Vordergrund, vielmehr sind es Begeisterung und Neugier, die die Gruppe verbindet.

Gemeinsam werden bestimmte Themen in den einzelnen Abteilungen des Museums erkundet, aktuelle Ausstellungen besucht oder künstlerische Techniken selbst ausprobiert. Bei den gut 80 Mitgliedern zählen Einblicke in die Museumsarbeit, aber auch Besuche in Depots oder Restaurierungswerkstätten sowie Einladungen zu exklusiven Veranstaltungen zu
den ausgestellten Highlights.

Die Aufseßigen nähern sich Kunst und Kultur auf ihre eigene Weise: mit kreativen Fotoaktionen, Tableau Vivants vor Originalen, Dialogen mit Expertinnen und Experten in Galerien, Ateliers oder mit Besuchen ausgefallener Orte wie dem Museumsdach oder dem neuen Tiefdepot - eben ganz und gar aufseßig!

Weitere Informationen unter gnm.de

Verwandte Themen


Keine Kommentare