RiP 2014: Milky Chance, Left Boy und Babyshambles

9.6.2014, 17:10 Uhr
Ursprünglich hieß die Formation aus Südafrika Saron Gas, nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Dave Cohoe benannte sich die Gruppe in
1 / 24
Seether eröffnen den Abend auf der Clubstage

Ursprünglich hieß die Formation aus Südafrika Saron Gas, nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Dave Cohoe benannte sich die Gruppe in "Seether" um - nach dem gleichnamigen Song von Veruca Salt, der den Bandmitgliedern sehr gut gefiel. Am Montagabend eröffnete die Band, die dem Post-Grunge zugeordnet wird, das Abendprogramm auf der Clubstage. © Roland Fengler

Ursprünglich hieß die Formation aus Südafrika Saron Gas, nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Dave Cohoe benannte sich die Gruppe in
2 / 24
Seether eröffnen den Abend auf der Clubstage

Ursprünglich hieß die Formation aus Südafrika Saron Gas, nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Dave Cohoe benannte sich die Gruppe in "Seether" um - nach dem gleichnamigen Song von Veruca Salt, der den Bandmitgliedern sehr gut gefiel. Am Montagabend eröffnete die Band, die dem Post-Grunge zugeordnet wird, das Abendprogramm auf der Clubstage. © Roland Fengler

Ursprünglich hieß die Formation aus Südafrika Saron Gas, nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Dave Cohoe benannte sich die Gruppe in
3 / 24
Seether eröffnen den Abend auf der Clubstage

Ursprünglich hieß die Formation aus Südafrika Saron Gas, nach dem Ausstieg von Gründungsmitglied Dave Cohoe benannte sich die Gruppe in "Seether" um - nach dem gleichnamigen Song von Veruca Salt, der den Bandmitgliedern sehr gut gefiel. Am Montagabend eröffnete die Band, die dem Post-Grunge zugeordnet wird, das Abendprogramm auf der Clubstage. © Roland Fengler

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album
4 / 24
Babyshambles auf der Alternastage

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album "Sequel to the Prequel" auf der Alternastage. © Roland Fengler

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album
5 / 24
Babyshambles auf der Alternastage

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album "Sequel to the Prequel" auf der Alternastage. © Roland Fengler

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album
6 / 24
Babyshambles auf der Alternastage

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album "Sequel to the Prequel" auf der Alternastage. © Roland Fengler

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album
7 / 24
Babyshambles auf der Alternastage

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album "Sequel to the Prequel" auf der Alternastage. © Roland Fengler

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album
8 / 24
Babyshambles auf der Alternastage

Nachdem Pete Doherty 2012 noch solo am Dutzendteich aufgetreten war, schaute er in diesem Jahr zum bereits dritten Mal mit seiner Indie-Rock-Formation Babyshambles bei Rock im Park vorbei. Am frühen Abend spielten Doherty und Co. unter anderem Titel aus dem aktuellen Album "Sequel to the Prequel" auf der Alternastage. © Roland Fengler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
9 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
10 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
11 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
12 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
13 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
14 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Schatten - auch am Montag ein kostbares Gut.
15 / 24
Die Fans am Montag

Schatten - auch am Montag ein kostbares Gut. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
16 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
17 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014.
18 / 24
Rap aus Österreich mit Left Boy

Left Boy alias Ferdinand Sarnitz ist der Sohn des österreichischen Chansonniers André Heller. Das musikalische Erbe seines Vaters tritt Left Boy allerdings nicht an - er hat sich dem Rap verschrieben. Am Montagabend gehörte ihm die Alternastage bei RiP 2014. © Günter Distler

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen.
19 / 24
Milky Chance am Montag auf der Alternastage

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen. © Günter Distler

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen.
20 / 24
Milky Chance am Montag auf der Alternastage

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen. © Günter Distler

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen.
21 / 24
Milky Chance am Montag auf der Alternastage

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen. © Günter Distler

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen.
22 / 24
Milky Chance am Montag auf der Alternastage

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen. © Günter Distler

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen.
23 / 24
Milky Chance am Montag auf der Alternastage

Clemens Rehbein und Philipp Dausch alias Milky Chance gehörte am Montagnachmittag die Alternastage. Der Stil des Duos: deutscher Pop-Folk mit Jazz-, Reggae- und Souleinflüssen. © Günter Distler

Die Fans vor der Alternastage am Montagnachmittag.
24 / 24
Die Fans vor der Alternastage

Die Fans vor der Alternastage am Montagnachmittag. © Günter Distler