Seit 1976: Das Nürnberger Bardentreffen im Wandel der Zeit

12.7.2019, 16:33 Uhr
Vom 6. bis 8. August 1976 fand das erste Bardentreffen in Nürnberg statt. Zum Auftakt musizierten die Liedermacher im Handwerkerhof
1 / 27
1976: Deutschlands größtes "Umsonst-und-Draußen-Festival" startet in Nürnberg

© Roel Loopers

Die jüngste Teilnehmerin des ersten Bardentreffens war die Schülerin Julia Neumann aus Korb bei Stuttgart - mit nur 16 Jahren.
2 / 27
1976: Großer Auftritt einer jungen Künstlerin

© Wilhelm Bauer

Medienrummel in Nürnberg: Der Oberfranke Thomas Gottschalk besucht in den 70er Jahren das Bardentreffen in Nürnberg. Als DJ hat er im ZDF bereits eine eigene Sendung.
3 / 27
Thomas Gottschalk moderiert in den 1970-er Jahren Liedermacherfest

© Presse Nürnberg, in Absprache mit Wolfram Zilk (CTZ)

1980 saßen bereits hunderte Zuhörer am Ölberg und auf der Mauer unterhalb der Nürnberger Burg. Die Frisuren waren damals noch anders, aber das Interesse am Bardentreffen ist geblieben.
4 / 27
1980: Entspanntes Zuhören an der Nürnberger Burg

© Friedl Ulrich

Auch das 9. Bardentreffen zog mit zahlreichen Musikern auf unterschiedlichsten Bühnen und Schauplätzen in der Stadt die Massen an.
5 / 27
1984: Das Interesse am Bardentreffen reißt nicht ab

© Reiner Fechter

1984 pilgerten Tausende zum gemütlichen Zuhören in den Nürnberger Burggraben. Auf mitgebrachten Decken entspannten die Musikfans und rauchten die ein oder andere Pfeife.
6 / 27
1984: Das Interesse am Bardentreffen reißt nicht ab

© Reiner Fechter

Das Nürnberger Bardentreffen war wie hier beim Konzert der Berliner Band
7 / 27
1989: Der Burggraben platzt aus allen Nähten

© Thomas Geiger

8 / 27
1999: Portugiesische Rhythmen in der Katharinenruine

© Michael Matejka

1999: Das Publikum in St. Katharina genießt die Sonnenstrahlen des Abends. 120.000 Musikbegeisterte waren an diesem Wochenende in Nürnbergs Altstadt unterwegs.
9 / 27
1999: Besucher gönnen sich eine kurze Pause unter Sonnenschirmen

© Michael Matejka

1999: Klaus Lage vor der Zuschauerkulisse im Burggraben - ab 1979 war er vier Mal in Folge beim Nürnberger Liedermacher Festival dabei. In diesen Jahren veröffentlichte er seine ersten Platten und schaffte schließlich den ganz großen Durchbruch.
10 / 27
1999: Ein alter Bekannter kommt nach langer Pause zurück

© Michael Matejka

Bunte Bühnenshow: Im Burggraben ertönt moderne afrikanische Popmusik mit
11 / 27
2000: Afrikanische Klänge im Nürnberger Zentrum

Bunte Bühnenshow im Jahr 2000: Im Burggraben ertönt moderne afrikanische Popmusik mit "Chico Cesar". © Karlheinz Daut

Der Poet
12 / 27
2000: Afrikanische Klänge im Burggraben

Ein Blick ins Jahr 2000: Im rappelvollen Burggraben gibt es moderne afrikanische Popmusik mit "Chico Cesar" zu hören. © Karlheinz Daut

Achim Reichel blickte im Jahr 2001 bereits auf eine 30-jährige Karriere zurück. Einer seiner größten Erfolge war der 81er Mega-Hit
13 / 27
2001: Ein alter Hase im Musikgeschäft

© Karlheinz Daut

28. Juli 2001: Beim 26. Bardentreffen staunen die Zuhörer am Hauptmarkt über
14 / 27
2001: Bollywood-Flair in Nürnberg

© Karlheinz Daut

Der
15 / 27
2002: "Lieder als wäre er innen ganz jung"

© Horst Linke

Beim 28. Bardentreffen im Jahr 2003 begeistert Schauspieler Jan Josef Liefers als Musiker auf dem Hauptmarkt.
16 / 27
2003: Ein Multitalent singt in Nürnberg

© Harald Sippel

Beim Liefers-Auftritt war der Hauptmarkt natürlich voll.
17 / 27
2003: Ein Multitalent singt in Nürnberg

© Harald Sippel

Abseits der großen Bühnen treten auch kleinere Gruppen auf der Straßenbühne auf. Beim 29. Bardentreffen 2004 sind auf der Museumsbrücke Straßenmusiker mit großem Federschmuck zu entdecken.
18 / 27
2004: Indianische Töne erklingen an der Museumsbrücke

© Karlheinz Daut

2005: Dominik Haas, in der Musikszene als
19 / 27
2005: Reggae aus aller Welt

© Roland Fengler

Die Briten
20 / 27
2006: Britische Protestband spielt für die Nürnberger

© Roland Fengler

Beim Konzert der Holländerin Keren Ann 2007 musste zeitweilig der Zugang zur Katharinenruine wegen Überfüllung geschlossen werden.
21 / 27
2007: Wegen Überfüllung geschlossen

© Harald Sippel

Im Jahr 2008 hatten die
22 / 27
2008: Die größten Schuhe und die steilsten Frisuren

© Harald Sippel

Die Zuschauer mussten beim Auftritt der fränkisch-spanischen
23 / 27
2011: Spanische Rhythmen im Regen

© Eduard Weigert

Der Deutschrocker
24 / 27
2011: Heinz Rudolf Kunze rockt den Hauptmarkt

© Harald Sippel

Feuilleton Foto: Eduard Weigert Datum: 31.7.15..Hauptmarkt Fanfare Ciocarlia
25 / 27
2015: Fanfare Ciocarlia

So schnell wie sie spielte keiner: Fanfare Ciocarlia, die Pioniere des Balkan Brass und der Balkan Beats. Die zwölfköpfige Brass Band aus dem Roma-Dorf Zece Prăjini im Nordosten Rumäniens sorgte 2015 für kontrolliertes Chaos vor der Frauenkirche. © Eduard Weigert

Datum: 30.07.2017, Foto: Viola Bernlocher, Motiv: Bardentreffen 2017 Nürnberg, Moop Mama
26 / 27
2017: Moop Mama

Sportlich! Moop Mama, mit Saxophon und Megaphon und natürlich: Trainingsanzügen. Urban Brass eben. Große Show in 2017, Thema damals übrigens: "Gegenwind". © Viola Bernlocher

Bardentreffen 2018.FIVA X JRBB; BŸhne Hauptmarkt; Headliner .Foto: GŸnter Distler..
27 / 27
2018: Fiva X JRBB

2018 standen Rap und Sprechgesang im Mittelpunkt und sie räumten den Hauptmarkt ab: Fiva X JRBB, eine wilde Mischung aus Jazz, Streichquartett, Hip Hop. Mit DJ Radrum und einem Dutzend Musikerinnen und Musikern rappten sie klanggewaltig Nürnbergs größte Bühne. © Guenter Distler