Kunst und Kultur im Januar und darüber hinaus

18.1.2015, 21:41 Uhr
In der Sonder-Ausstellung
1 / 18
Ausstellung "Das Gesicht des Gettos" im Dokuzentrum

In der Sonder-Ausstellung "Das Gesicht des Gettos" bekommen Besucher des Dokumentationszentrums Reichsparteitagsgelände Bilder jüdischer Fotografen aus dem Getto Litzmannstadt zu sehen. Bis zu 200.000 Menschen mussten dort auf engstem Raum und unter menschenunwürdigen Bedingungen zusammenleben. Die Fotografien waren im Auftrag des Judenrates des Gettos gemacht worden. Die Ausstellung eröffnet am 22. Januar und ist bis zum 29. März zugänglich. © Stefan Hippel

Eine der bekanntesten Pferde-Shows macht Halt in Nürnberg: Mit der neuen Produktion
2 / 18
Apassionata in der Arena Nürnberger Versicherung

Eine der bekanntesten Pferde-Shows macht Halt in Nürnberg: Mit der neuen Produktion "Die goldene Spur" verzaubert Apassionata auch dieses Mal alle Pferde-Begeisterten. Waghalsige Trickreiter, majestätische Pferde und aufwändige Kostüme erwarten vom 30. Januar bis 1. Februar die Besucher der Arena Nürnberger Versicherung. © Günter Distler

Expressive Kunst mit Hintergedanken: Ortwin Michl will nicht einfach planlos auf der Leinwand herumklecksen, seine Bilder unterliegen einer scheinbar mühelosen, aber exakten Bildkomposition. Zwei Dutzend neue Gemälde des Künstlers sind noch bis zum 31. Januar in der KreisGalerie zu sehen.
3 / 18
Kunst von Ortwin Michl in der KreisGalerie

Expressive Kunst mit Hintergedanken: Ortwin Michl will nicht einfach planlos auf der Leinwand herumklecksen, seine Bilder unterliegen einer scheinbar mühelosen, aber exakten Bildkomposition. Zwei Dutzend neue Gemälde des Künstlers sind noch bis zum 31. Januar in der KreisGalerie zu sehen.

Im Museum für Kommunikation in Nürnberg ist derzeit zum Anlass der 25. Jährung des Mauerfalls eine Austellung zu sehen, bei der die Erinnerungen von knapp 50 Prominenten an das Event auf Postkarten zu lesen sind. Der Erlanger Roland Nagengast hat die Sammlung zusammengetragen. Unter den Persönlichkeiten befinden sich Angela Merkel, Helmut Kohl aber auch Michail Gorbatschow. Die Austellung wird bis zum 8. Februar bestehen bleiben.
4 / 18
Erinnerungen von Promis zum Mauerfall im MfK

Im Museum für Kommunikation in Nürnberg ist derzeit zum Anlass der 25. Jährung des Mauerfalls eine Austellung zu sehen, bei der die Erinnerungen von knapp 50 Prominenten an das Event auf Postkarten zu lesen sind. Der Erlanger Roland Nagengast hat die Sammlung zusammengetragen. Unter den Persönlichkeiten befinden sich Angela Merkel, Helmut Kohl aber auch Michail Gorbatschow. Die Austellung wird bis zum 8. Februar bestehen bleiben. © Stefan Hippel

Die alten Ägypter faszinieren die Europäer seit Jahrhunderten. Zahlreiche Ausstellungen beschäftigten sich in den vergangenen Jahrzehnten mit der antiken Kultur. Jetzt gibt es eine Schau in besonderer Umgebung: In der Maschinenhalle der früheren Völklinger Eisenhütte.
5 / 18
"Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen" in der Völklinger Hütte

Die alten Ägypter faszinieren die Europäer seit Jahrhunderten. Zahlreiche Ausstellungen beschäftigten sich in den vergangenen Jahrzehnten mit der antiken Kultur. Jetzt gibt es eine Schau in besonderer Umgebung: In der Maschinenhalle der früheren Völklinger Eisenhütte. "Ägypten – Götter. Menschen. Pharaonen" soll bis zum 15. Februar einen Überblick über 4000 Jahre altägyptischer Hochkultur vor Christus geben – von der Zeit vor der Staatsgründung bis zur Eroberung Ägyptens durch Rom. © dpa

Grau, Braun, Grün: Christiane Bergelt widmet sich vor allem der abstrakten Landschaftsmalerei. Ihre Gemälde entstehen ohne Plan, ganz spontan, und wirken am Ende selbst fast lebendig. Bis zum 22. Februar lassen sich Christiane Bergelts Bilder in der Galerie Sturm bewundern.
6 / 18
Kunst von Christiane Christiane Bergelt in der Galerie Sturm

Grau, Braun, Grün: Christiane Bergelt widmet sich vor allem der abstrakten Landschaftsmalerei. Ihre Gemälde entstehen ohne Plan, ganz spontan, und wirken am Ende selbst fast lebendig. Bis zum 22. Februar lassen sich Christiane Bergelts Bilder in der Galerie Sturm bewundern. © Fotos: privat

Auf ihrer Comeback-Tour macht das Vollplayback Theater auch in Erlangen halt. Am 24. Februar kommen die Darsteller unter dem Titel
7 / 18
Vollplayback Theater in Erlangen

Auf ihrer Comeback-Tour macht das Vollplayback Theater auch in Erlangen halt. Am 24. Februar kommen die Darsteller unter dem Titel "Na gut, aber nur mit Knarren", in die Heinrich-Lades-Halle. Erstmals wird hier kein Hörspiel, sondern ein Film, nämlich Pulp Fiction, als Vorlage für die Bühnenshow genutzt. © PR

Das Traumpaar der Musical-Szene feiert seinen gemeinsamen 100-jährigen Geburtstag und will sich bei den zahlreichen Fans mit einer großen Tour bedanken. Das Motto ist passend -
8 / 18
Uwe Kröger und Pia Douwes in der Meistersingerhalle

Das Traumpaar der Musical-Szene feiert seinen gemeinsamen 100-jährigen Geburtstag und will sich bei den zahlreichen Fans mit einer großen Tour bedanken. Das Motto ist passend - "die größten Musical-Hits aller Zeiten." Beide bringen ja schon einiges an Erfahrung in der Musical-Szene mit und werden die größten Hits ihrer Karriere am 3. März 2015 in der Meistersingerhalle präsentieren. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Irischer Stepptanz und keltische Musik: In aufwändiger Bühnenshow stehen Irish Dance Troupe und Russian Ensemble mit Band und Leadtänzern auf der Bühne, um ihr ganzes Können zu zeigen. Premiere feierte die Show schon vor über 20 Jahren. In der Meistersingerhalle bringt der Cast am 4. und 5. März die Sohlen zum Qualmen. 

Besitzer einer ZAC-Karte erhalten Rabatte auf ausgewählte Veranstaltungen.
9 / 18
"Riverdance - Das Original" in der Meistersingerhalle

Irischer Stepptanz und keltische Musik: In aufwändiger Bühnenshow stehen Irish Dance Troupe und Russian Ensemble mit Band und Leadtänzern auf der Bühne, um ihr ganzes Können zu zeigen. Premiere feierte die Show schon vor über 20 Jahren. In der Meistersingerhalle bringt der Cast am 4. und 5. März die Sohlen zum Qualmen.
Besitzer einer ZAC-Karte erhalten Rabatte auf ausgewählte Veranstaltungen. © dpa

Fünf Jahre lang waren 40 Kamerateams auf der ganzen Welt unterwegs, um einen einzigartigen Blick auf die Welt möglich zu machen: Begleitet von einem Live-Orchester und moderiert von Max Moor entführt
10 / 18
"Planet Erde - Live in Concert" in der Arena Nürnberger Versicherung

Fünf Jahre lang waren 40 Kamerateams auf der ganzen Welt unterwegs, um einen einzigartigen Blick auf die Welt möglich zu machen: Begleitet von einem Live-Orchester und moderiert von Max Moor entführt "Planet Erde - Live in Concert" in die Welt der Pflanzen und Tiere. Am 12. März ist um 20 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung Gänsehaut garantiert.
Besitzer einer ZAC-Karte erhalten Rabatte auf ausgewählte Veranstaltungen. © Patrick Pleul (dpa)

Der Mannheimer Comedian mit der multiplen Persönlichkeit zieht die Massen an: Tausende sind bei den Shows von Bülent Ceylan dabei, um seine Kunstfiguren Hasan, Anneliese, Mompfred und Co. zu sehen. 2012 wurde er für seine Performance mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Am 14. März steht er um 20 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung auf der Bühne.
11 / 18
Bülent Ceylan in der Arena Nürnberger Versicherung

Der Mannheimer Comedian mit der multiplen Persönlichkeit zieht die Massen an: Tausende sind bei den Shows von Bülent Ceylan dabei, um seine Kunstfiguren Hasan, Anneliese, Mompfred und Co. zu sehen. 2012 wurde er für seine Performance mit dem Deutschen Comedypreis ausgezeichnet. Am 14. März steht er um 20 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung auf der Bühne. © Henning Kaiser (dpa)

12 / 18
Blaue Nacht

"Freiheit" lautet das Thema in diesem Jahr: Mehr als 100.000 Besucher lockt die Kunstaktion seit 2000 jährlich nach Nürnberg. Knapp 70 Einrichtungen und Museen bieten Theater, Performances und Musik an. Zahlreiche Gebäude in der Stadt werden auch am 2. Mai wieder miteingebunden. © Athina Tsimplostefanaki

Für alle
13 / 18
Die "drei???" in der Arena Nürnberger Versicherung

Für alle "drei ???"-Fans ein Muss: Am 27. Mai 2015 machen sich die Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews an einen eigens für die Tour ersonnenen Fall mit dem Namen "Phonophobia – Sinfonie der Angst". Der Live-Auftritt beginnt um 20 Uhr in der Arena Nürnberger Versicherung. Die Show ist eine Fortsetzung der im Frühjahr 2014 gestarteten Tour.

Karten zur Veranstaltung erhalten Sie im Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen des Verlages. © pr

Im DB-Museum kann die Sonderausstellung
14 / 18
ONE STATION - Poesie der Bahnhöfe im DB-Museum

Im DB-Museum kann die Sonderausstellung "One Station - Poesie der Bahnhöfe" besucht werden. Der Fotograf Christian Höhn ist bekannt für seine großformatigen, hyperrealistisch ammutenden Bilder von Megacities wie New York oder Shanghai. Für das DB-Museum machte er sich auf die Reise durch die fünf Kontinente und auf die Suche nach den Bahnhofsbauten dort. In seinen Bildern porträtiert der Fotograf Bahnhöfe, die an legendären Strecken liegen oder zu Schauplätzen in der Weltliteratur wurden: Es geht auf eine Reise nach St. Petersburg, New York, Mumbai, Beijing, ans Matterhorn oder ins australische Outback. Die Ausstellung in Nürnberg geht bis zum 31. Mai 2015. © Christian Höhn

Die Musical-Adaption des Kultfilms
15 / 18

Die Musical-Adaption des Kultfilms "Dirty Dancing" kommt vom 16. Juli bis 2. August 2015 nach Nürnberg in die Frankenhalle. Kostüme und Inszenierung der Bühnenversion orientieren sich stark am Film. Die Besucher können sich also auf viele bekannte Szenen freuen - wie die Tanzimprovisation von Johnny und "Baby". © pr

Mit den Beziehungen zwischen Männern und Frauen scheint er sich auszukennen: Fast immer sind sie für Mario Barth ein zentrales Thema. 2015 geht der Komiker und Synchronsprecher mit seinem neuen Programm
16 / 18
Mario Barth in der Arena Nürnberger Versicherung

Mit den Beziehungen zwischen Männern und Frauen scheint er sich auszukennen: Fast immer sind sie für Mario Barth ein zentrales Thema. 2015 geht der Komiker und Synchronsprecher mit seinem neuen Programm "Männer sind bekloppt, aber sexy!" auf Tour. In der Arena Nürnberger Versicherung will er am 23. und 24. Oktober sein Publikum zum Lachen bringen. © dpa

Mit seiner Show
17 / 18
"Lord of the Dance" in der Meistersingerhalle

Mit seiner Show "Lord of the Dance" machte der Tanz-Star Michael Flatley 1996 den Stepp-Tanz um einiges populärer. Das Erfolgsgeheimnis des Kulturereignisses war wohl die stimmige Verbindung aus Tanz und Gesang, die dem Publikum eine Geschichte vermittelt. 18 Jahre nach der international erfolgreichen Tournee ist die Show wieder in Europa unterwegs und gastiert am 3. Dezember 2015 mit 40 Tänzern in der Nürnberger Meistersingerhalle. © pr

Am 19. und 20. Dezember endet die Trilogie in der Meistersingerhalle: Symphonieorchester, Chor und Solisten spielen live zur Vorführung von
18 / 18
"Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs" in der Meistersingerhalle

Am 19. und 20. Dezember endet die Trilogie in der Meistersingerhalle: Symphonieorchester, Chor und Solisten spielen live zur Vorführung von "Die Rückkehr des Königs" die Oscar-prämierte Filmmusik von Howard Shore. Über 200 Mitwirkende verwandeln den Abend in ein Kino-Erlebnis der besonderen Art. Am 19. Dezember beginnt die Vorstellung um 19 Uhr, am 20. Dezember um 17 Uhr. © PR