11°

Mittwoch, 28.10.2020

|

Center Parcs am Kleinen Brombachsee?

Landrat Uhl bringt Kreis Weißenburg-Gunzenhausen ins Gespräch - 11.08.2009

Doch kein Traumgebilde in Mittelfranken? Der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen bringt sich selbst für einen Center Parcs (Modell) ins Gespräch.

© oh


Unmittelbar nach dem Aus für das heftig umstrittene Projekt am Dennenloher See hat der Weißenburger Landrat Franz Xaver Uhl den Kontakt mit dem französisch-niederländischen Touristikkonzern gesucht. Uhl bot Center Parcs zwei aus seiner Sicht gut geeignete Areale im Landkreis an: eine der Flächen befindet sich im westlichen Landkreis, die andere ist ein ehemaliges Militärgelände («Muna«) bei Langlau am Kleinen Brombachsee.

An Auflagen gescheitert

Allerdings hat das Unternehmen längst angekündigt, sich stattdessen in Leutkirch im Allgäu niederzulassen. In Dennenlohe war das aktuell größte touristische Bauvorhaben Deutschlands an Umweltauflagen gescheitert, die Center Parcs zu größeren Einschränkungen gezwungen hätten. Außerdem hatte eine vom Freistaat nicht gewährte Bürgschaft in Höhe von 50 Millionen Euro Einfluss auf die Entscheidung gehabt.

Wenn Geld der entscheidende Punkt bei der Standortfrage war, «haben wir natürlich schlechte Karten«, bekannte Uhl gegenüber dem Weißenburger Tagblatt. Dennoch will er nichts unversucht lassen, Center Parcs in den Landkreis zu holen.

In staatlichem Besitz

Während die ins Auge gefasste, aber nicht näher bezeichnete Fläche im westlichen Kreisgebiet in Privathand ist, befindet sich das 44 Hektar große Gelände des früheren US-Munitionslagers am Brombachsee in staatlichem Besitz. Verhandlungen zum Verkauf der «Muna« haben sich jedoch in der Vergangenheit allesamt als schwierig erwiesen, weil der Bund als Eigentümer sich als wenig kompromissbereit zeigte.

Für Uhl wie auch für Jürgen Simon, bei der Weißenburger Behörde für Regionalentwicklung zuständig, wäre das Mega-Projekt eine echte Bereicherung für den Landstrich. Eine Kollision mit den Zielen und Ansprüchen eines sanften Tourismus im Seenland sieht Simon nicht: «Das muss kein Widerspruch sein. Man kann die Feriensiedlung auch als Ergänzung sehen«.

Schreiben an Seehofer

Das mag auch die SPD-Landtagsabgeordnete Christa Naaß aus Gunzenhausen so sehen, die das «Muna«-Gelände bei Langlau erneut als Center Parcs-Standort vorschlug. In einem Schreiben an Ministerpräsident Horst Seehofer vertrat sie die Auffassung, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden sollten, das Feriendorf in Franken zu halten.

mau/hma

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region & Bayern