Delfin-Pfleger mit der Flosse geschlagen

19.8.2011, 18:51 Uhr

„Der Mitarbeiter musste zur Beobachtung dort bleiben“, erklärte gestern Tiergarten-Direktor Dag Encke. Der Mann war verletzt worden, als er Moby und Noah routinemäßig Blut für einen Gesundheits-Check abnehmen wollte. Dabei erwischte ihn Noahs Schwanzflosse am Kopf.

„Das war Pech, dass er an der Stirn verletzt wurde“, sagte Encke. Grundsätzlich komme es bei der Pflege von Wildtieren aber immer wieder zu blauen Flecken.

0 Kommentare