"Bleib' mal cool!": Elf hilfreiche Tipps gegen die Hitze

15.6.2017, 15:06 Uhr
Der Sommer ist da, und mit ihm die Hitze. Wie man sich am besten davor schützt bei lebendigem Leibe zu zerfließen, haben wir für Sie in unseren hilfreichen Hitze-Tipps zusammengefasst.
1 / 11
Auf den Wasserhaushalt achten

Der Sommer ist da, und mit ihm die Hitze. Wie man sich am besten davor schützt bei lebendigem Leibe zu zerfließen, haben wir für Sie in unseren hilfreichen Hitze-Tipps zusammengefasst.

"Trinken, trinken, trinken!" lautet die Devise bei hochsommerlichen Temperaturen. Vor allem viel Wasser und ungezuckerte Getränke (an besonders heißen Tagen circa vier Liter) sind nötig, um den natürlichen Abkühlungsmechanismus des Körpers am Laufen zu halten. © colourbox.com

Je enger die Klamotten sitzen, desto mehr kann sich die Hitze darunter stauen. Deswegen immer luftig leichte Sachen anziehen, am besten aus luftdurchlässigen Materialien wie Leinen, Baumwolle oder Seide. Was auch hilft: Die Klamotten über Nacht in den Kühlschrank legen. So starten Sie frisch in den Tag.
2 / 11
Die richtige Kleidung

Je enger die Klamotten sitzen, desto mehr kann sich die Hitze darunter stauen. Deswegen immer luftig leichte Sachen anziehen, am besten aus luftdurchlässigen Materialien wie Leinen, Baumwolle oder Seide. Was auch hilft: Die Klamotten über Nacht in den Kühlschrank legen. So starten Sie frisch in den Tag. © Stefan Hippel

Auf den Ventilator als Freund und Helfer an heißen Tagen ist kaum zu verzichten. Vor allem, wenn man zum Beispiel ohne Klimaanlage im Büro sitzt oder auch sonst keine Chance auf ein frisches Lüftchen hat. Alternativ können Sie auch zum traditionellen Fächer greifen.
3 / 11
Kampf mit Windmühlen

Auf den Ventilator als Freund und Helfer an heißen Tagen ist kaum zu verzichten. Vor allem, wenn man zum Beispiel ohne Klimaanlage im Büro sitzt oder auch sonst keine Chance auf ein frisches Lüftchen hat. Alternativ können Sie auch zum traditionellen Fächer greifen. © colourbox.de

Warm-kalte Wechselduschen sind gut für Körper und Kreislauf. Alternativ wirkt auch ein kaltes Fußbad oder einfach kaltes Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen: Dadurch täuschen Sie ihrem Körper eine niedrigere Temperatur vor. Der Organismus reagiert prompt auf den unerwarteten Kältereiz und verengt seine Blutgefäße. So kommt Ihr Kreislauf in Schwung und Sie fühlen sich wieder fit.
4 / 11
Warm-kalt-Duschen

Warm-kalte Wechselduschen sind gut für Körper und Kreislauf. Alternativ wirkt auch ein kaltes Fußbad oder einfach kaltes Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen: Dadurch täuschen Sie ihrem Körper eine niedrigere Temperatur vor. Der Organismus reagiert prompt auf den unerwarteten Kältereiz und verengt seine Blutgefäße. So kommt Ihr Kreislauf in Schwung und Sie fühlen sich wieder fit. © Felix Kästle (dpa)

Damit Sie Ihre Wohnung nicht in eine Sauna verwandeln, ist es wichtig, dass Sie an heißen Tagen richtig lüften: In der Früh die frische Morgenluft durch die Wohnung strömen lassen, dann aber...
5 / 11
Richtig lüften

Damit Sie Ihre Wohnung nicht in eine Sauna verwandeln, ist es wichtig, dass Sie an heißen Tagen richtig lüften: In der Früh die frische Morgenluft durch die Wohnung strömen lassen, dann aber... © dpa

...tagsüber die Fenster und Rollläden geschlossen halten. Nachts sollte man Fenster gekippt lassen.
6 / 11
Wohnung abdunkeln

...tagsüber die Fenster und Rollläden geschlossen halten. Nachts sollte man Fenster gekippt lassen. © Hans-Joachim Winckler

Wer bei hohen Temperaturen schwere und fettige Kost zu sich nimmt, belastet den Körper zusätzlich, da eine anstrengende Verdauung wertvolle Energien in Anspruch nimmt. Bekömmlicheres Essen wie Obst, Salat und mageres Fleisch ist empfehlenswert, um über den Tag hinweg leistungsfähig zu bleiben.
7 / 11
Leichtes Essen

Wer bei hohen Temperaturen schwere und fettige Kost zu sich nimmt, belastet den Körper zusätzlich, da eine anstrengende Verdauung wertvolle Energien in Anspruch nimmt. Bekömmlicheres Essen wie Obst, Salat und mageres Fleisch ist empfehlenswert, um über den Tag hinweg leistungsfähig zu bleiben. © colourbox.com

Beim Schwitzen verlieren wir nicht nur reine Flüssigkeit, sondern auch wertvolle Mineralien. Diese sind wichtig für den Stoffwechsel. Um den Mineralienhaushalt wieder auf Stand zu bringen, reicht es schon Apfelschorle (Verhältnis Apfelsaft zu Wasser 1:2) zu trinken.
8 / 11
Mineralienverlust ausgleichen

Beim Schwitzen verlieren wir nicht nur reine Flüssigkeit, sondern auch wertvolle Mineralien. Diese sind wichtig für den Stoffwechsel. Um den Mineralienhaushalt wieder auf Stand zu bringen, reicht es schon Apfelschorle (Verhältnis Apfelsaft zu Wasser 1:2) zu trinken. © Rebecca Krizak

Durch Alkoholkonsum bei extremer Hitze wird der Kreislauf stark belastet und die Nieren werden zu verstärkter Wasserausscheidung veranlasst. Zudem steigt der Alkohol bei hohen Temperaturen wesentlich schneller zu Kopf. Deshalb lieber verzichten!
9 / 11
Auf Alkohol verzichten

Durch Alkoholkonsum bei extremer Hitze wird der Kreislauf stark belastet und die Nieren werden zu verstärkter Wasserausscheidung veranlasst. Zudem steigt der Alkohol bei hohen Temperaturen wesentlich schneller zu Kopf. Deshalb lieber verzichten! © dpa

Setzen Sie sich besonders zur Mittagszeit, wenn die Temperaturen am höchsten sind, keinen großen körperlichen Belastungen aus. Treiben Sie Sport lieber erst abends oder am frühen Morgen. Machen Sie - wie viele Südländer - an heißen Tagen Siesta.
10 / 11
Körperliche Anstrengung vermeiden

Setzen Sie sich besonders zur Mittagszeit, wenn die Temperaturen am höchsten sind, keinen großen körperlichen Belastungen aus. Treiben Sie Sport lieber erst abends oder am frühen Morgen. Machen Sie - wie viele Südländer - an heißen Tagen Siesta. © Dave Nicolas

Befüllen Sie eine herkömmliche Wärmflasche mit kaltem Wasser und legen Sie diese für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank. Die
11 / 11
Wärmflasche umfunktionieren

Befüllen Sie eine herkömmliche Wärmflasche mit kaltem Wasser und legen Sie diese für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank. Die "Kühlflasche" dann zwischen die Füße legen und die kühlende Wirkung genießen. © dpa