Korruption am BER: Potsdamer Landtag leitet Untersuchung ein

16.6.2014, 10:50 Uhr
Das Potsdamer Landtag diskutiert über die Korruptionsvorwürfe am Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg.

Das Potsdamer Landtag diskutiert über die Korruptionsvorwürfe am Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg. © Patrick Pleul/dpa

Mit den Korruptionsvorwürfen am neuen Hauptstadtflughafen beschäftigt sich am Montagnachmittag der Flughafen-Ausschuss des Potsdamer Landtags. Zu der Sitzung will auch Flughafenchef Hartmut Mehdorn erscheinen, der eine Taskforce zur Ermittlung von möglichen Korruptionsfällen am Flughafen BER gegründet hat.

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt gegen den ehemaligen Flughafen-Technikchef Jochen Großmann wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Er soll von einem Planungsbüro für eine Auftragsvergabe Geld verlangt haben.Die Abgeordneten des Landtags haben zudem Vertreter des Bundesrechnungshofs und der Rechnungshöfe von Berlin und Brandenburg geladen. Der Bundesrechnungshof hatte angesichts der zahlreichen organisatorischen Änderungen Mehdorns gefordert, der Aufsichtsrat müsse den Flughafenchef stärker kontrollieren.

Mehdorn verbürgt sich

Unterdessen hatte Hartmut Mehdorn in Zeitungsinterviews am Wochenende versichert, dass der nächste Eröffnungstermin definitiv eingehalten werde. "Spätestens Ende des Jahres sind wir soweit, einen Termin zu nennen, und der wird es dann auch sein". "Das garantiere ich"

Keine Kommentare