Angebliches Interesse

Verlässt Schweinsteiger den Club? Jetzt spricht Hecking

17.5.2021, 15:06 Uhr
Noch ein Jahr Vertrag: Sportvorstand Dieter Hecking geht davon aus, dass Tobias Schweinsteiger auch 2021/22 Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg bleibt. 

Noch ein Jahr Vertrag: Sportvorstand Dieter Hecking geht davon aus, dass Tobias Schweinsteiger auch 2021/22 Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg bleibt.  © Sportfoto Zink / Daniel Marr, Sportfoto Zink / Daniel Marr

Der offenbar unaufsteigbare Hamburger SV sucht mal wieder einen neuen Trainer und denkt laut Bild-Zeitung über Tobias Schweinsteiger nach. Das könnte dem 1. FC Nürnberg und seinem Sportvorstand Dieter Hecking eigentlich egal sein, wenn Tobias Schweinsteiger nicht gerade als Co-Trainer beim 1. FC Nürnberg arbeiten würde. Und das laut Vertrag noch bis mindestens 30. Juni 2022.

Dieter Hecking, bis Anfang Juli 2020 selbst Trainer des Hamburger SV und dabei tatkräftig unterstützt von seinem Assistenten Tobias Schweinsteiger, weiß jedenfalls von nichts. „Das halte ich für ausgeschlossen“, sagt Hecking, also einen vorzeitigen Abschied Schweinsteigers. Zumal sich weder der noch HSV-Sportvorstand Jonas Boldt bei ihm gemeldet hätten.

Erst vor dem Auftritt seines Clubs im Volksparkstadion am 10. Mai saß er etwa eine halbe Stunde mit seinem ehemaligen Vorgesetzten zusammen. Man habe über dies und das geschnackt, aber nicht über Schweinsteiger. Dass sich Boldt und Schweinsteiger seit ihrer gemeinsamen HSV-Zeit gut verstehen, ist bekannt. Muss aber nicht viel heißen.

Hecking spricht deshalb von einem Gerücht, an dem nichts dran sei. Auch er hält viel von Schweinsteiger, der erst kürzlich seinen Fußballlehrer-Lehrgang erfolgreich abgeschlossen hat und somit Profi-Vereine jetzt auch hauptverantwortlich trainieren könnte. Der Club plant trotzdem mit ihm, wie auch mit allen anderen Assistenten von Robert Klauß. Im Trainer-Team sind aktuell keine personellen Änderung geplant.


Sie wollen noch mehr Club-Content? Dann...

... melden Sie sich hier für "Ka Depp - der Newsletter" an

... folgen Sie unserer Facebook-Seite "FCN-News"

... folgen Sie unserer Instagram-Seite "Ka Depp - der FCN-Podcast"

... treten Sie unserer Facebook-Gruppe "Ka Depp - Der Club-Podcast von nordbayern.de" bei

18 Kommentare