Mini Countryman SE ALL4: Lifestyler unter den Plug-in-Hybriden

17.3.2021, 19:44 Uhr
Bullig proportioniert, mit Zweifarblackierung, Dachreling, schwarz konturierten Radhäusern und angedeutetem Unterfahrschutz: Der Countryman ist das SUV vom Mini.
1 / 14

© Hersteller

Die britische Karte spielt der Countryman ebenso hingebungs- wie effektvoll aus: Auch aus den Heckleuchten lässt der Union Jack grüßen.
2 / 14

© Hersteller

Speziell der teilelektrische Countryman SE macht sich durch diverse
3 / 14

© Hersteller

Der - in diesem Fall - schicke Farbton Senfgelb findet sich auch am
4 / 14

© Hersteller

Für benzingespeistes Fahren ist im Countryman SE ein 1,5-l-Dreizylinder mit 92 kW/125 PS zuständig, den elektrischen Part übernimmt ein Elektro-Synchronmotor, der es auf 70 kW/95 PS bringt.
5 / 14

© Hersteller

Das Teamwork führt zu einer Systemleistung von 162 kW/220 PS. Und zu Allradantrieb, denn während der Verbrenner an der Vorderachse sitzt, ist die E-Maschine an der Hinterachse positioniert.
6 / 14

© Hersteller

Das Futter für den Elektromotor liefert eine Lithium-Ionen-Batterie der Kapazität 10 kWh.
7 / 14

© Hersteller

Wechselstrom an der Wallbox zapft der Plug-in-Countryman bis 3,7 kW, Vollladen nimmt gut drei Stunden in Anspruch.
8 / 14

© Hersteller

Nach WLTP-Standard verspricht Mini eine E-Reichweite von 47 bis 51 Kilometern.
9 / 14

© Hersteller

Das kommt in der Praxis hin -  bestenfalls allerdings, denn wer nicht gerade den
10 / 14

© Hersteller

Am besten ist der Countryman SE in den Händen von Kunden aufgehoben, die viel Kurzstrecke fahren - und die sowohl die Möglichkeit als auch die Bereitschaft zum disziplinierten Laden mitbringen.
11 / 14

© Hersteller

Der Zentralmonitor im Mini-typischen Pizzatellerformat lässt sich per Touch und über einen Dreh-Drück-Regler bedienen.
12 / 14

© Hersteller

Zur Serienausstattung des Countryman SE zählen unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Klimaanlage, Regensensor, Sportlederlenkrad und Sportsitze, die Connected-Navigation mit Smartphone-Integration sowie je ein Kabel für das Laden zu Hause und an der öffentlichen Ladesäule.
13 / 14

© Hersteller

Daneben gibt es aber noch vieles, was sich Mini extra bezahlen lässt - und den Basispreis von 39.100 Euro kräftig nach oben treibt.
14 / 14

© Hersteller