Erfolgreiche Züchter

Adelsdorfer Geflügelschau konnte nachgeholt werden

10.11.2021, 14:15 Uhr
Die 15-jährige Maria Feiler (re.) wurde bei der Jubiläumsgeflügelschau in Adelsdorf Vizemeisterin. Jugendleiterin Angelika Feiler (li.) freut sich.

Die 15-jährige Maria Feiler (re.) wurde bei der Jubiläumsgeflügelschau in Adelsdorf Vizemeisterin. Jugendleiterin Angelika Feiler (li.) freut sich. © Nikolaus Spörlein, NN

Johannes Weiß, der Vorsitzende des Vereines, und sein Ausstellungsleiter, Roland Weidner, legten sich mit ihren zahlreichen Helfern für diese "Sonderschau" einmal mehr mächtig ins Zeug, zumal die Turnhalle der Mittelschule in den vergangenen Monaten generalsaniert wurde.

Halle mit Folie ausgelegt

Nicht nur die 288 Quadratmeter große Halle musste nämlich mit strapazierfähiger Folie ausgelegt werden, auch die Wände der Turnhalle wurden mit Folie mannshoch drapiert. Insgesamt konnten die rund 200 Besucherinnen und Besucher 261 Tiere, Hühner, Zwerghühner, Tauben der Rasse "Gimpelhauben Kupfergimpel", Enten, Gänse und Wachteln bewundern. Bereits am Freitag rückten die vier Preisrichter für die Bewertung der einzelnen Tiere an.

Nachwuchsarbeit großgeschrieben

Dabei hatte die Jury natürlich ein besonderes Auge auf die Tiere der Jugendabteilung des Vereines, denn die Nachwuchsarbeit werde hier stets großgeschrieben, meinte Jugendleiterin Angelika Feiler. Aus dieser Züchterfamilie stammte auch die Vizemeisterin, Maria Feiler, die mit ihren Zwerghühnern Punkte sammelte. "Mit diesem anspruchsvollen Hobby wird man bei uns quasi in der Familie groß", meinte der 15-Jährige, die sich tagein tagaus um zehn solcher Zwerghühner in Eigenverantwortung kümmert.

Auf und Ab erlebt

Laut Johannes Weiß erlebte der Verein mit dieser Rassegeflügelschau und den vielen Ausstellungshallen ein Auf und Ab, bis man vor rund 20 Jahren die Schulturnhalle als Ausstellungsort zugewiesen bekam. Vorher hatte man sich mit kleineren Sälen bei der ehemaligen Gastwirtschaft Weidner in Aisch begnügt, war im Saal des Landgasthofes Drei-Kronen, im Saal der Gasthofes Ganzmann und auch im großen Nebenzimmer der Gastwirtschaft Feiler.

Keine Kommentare