Offensive im Parkhaus

adidas baut E-Ladesäulen für Mitarbeiter massiv aus

Matthias Kronau
Matthias Kronau

Redaktion Herzogenaurach

E-Mail zur Autorenseite

13.10.2021, 06:05 Uhr
Neue Ladesäulen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im großen adidas-Parkhaus in Herzogenaurach zwischen Arena und Outlet.

Neue Ladesäulen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im großen adidas-Parkhaus in Herzogenaurach zwischen Arena und Outlet. © Matthias Kronau, NN

Gemeinsam mit knapp 70 großen deutschen Unternehmen fordert Adidas von der künftigen Bundesregierung eine konsequente Klimapolitik . Im Firmen-Parkhaus auf der Herzo Base geht das Unternehmen selbst in die Offensive.

Natürlich auf für Fahrräder

Das Angebot für Mitarbeiter, E-Autos kostenlos zu laden, wird auf 180 Ladepunkte ausgebaut. Auch Fahrräder können geladen werden. Adidas fördert im Rahmen der Dienstwagenregelung zudem Fahrzeuge mit weniger CO₂-Emissionen durch eine Bonusregelung. „Mitarbeiter, die öffentliche Verkehrsmittel nutzen, erstattet Adidas auf Antrag die Fahrtkosten von ihrem Wohnort nach Herzogenaurach“, so Firmensprecher Oliver Brüggen.

Es darf geduscht werden

Zudem gibt es einen kostenlosen Bus-Shuttle von Nürnberg und Fürth nach Herzogenaurach. Und: „Für Radfahrer stehen Duschen und Umkleideräume sowie gesicherte Fahrradstellplätze mit einer Reparaturstation zur Verfügung.“

Die Herzo Werke (Stadtwerke) hatten jüngst dem Planungs- und Umweltausschuss einen Bericht über die Situation der E-Mobilität in Herzogenaurach gegeben.

Keine Kommentare