Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Bärnfels und Obertrubach besiegeln die nächste Spielgemeinschaft

Kreisklassen-Letzter und B-Klassen-Erster machen gemeinsame Sache

Der Trend hin zu Spielgemeinschaften im Fußball- Herrenbereich des hiesigen Spielkreises Erlangen/Pegnitzgrund wird mit aktuell weiteren Beispielen untermauert.

Schließen sich mit Obertrubach zusammen: Die Fußballer des TSV Bärnfels (hier in roten Trikots)

 / © Rudolf Maxbauer

Seit einiger Zeit stehen neue sportliche Bündnisse in der Region für den Spielbetrieb 2018/2019 fest, darunter die SG SC Glück-Auf Auerbach/FC Troschenreuth II und nun auch eine SG TSC Bärnfels/Sp Vgg Obertrubach. Die neue SG Wichsenstein/Bieberbach spielt fortan mit der ersten Mannschaft voraussichtlich in der Kreisklasse und mit der Reserve in der B-Klasse. Der SV Bieberbach stieg in dieser Saison von der Kreisklasse 3 in die A-Klasse ab und betrieb bisher mit dem TSC Bärnfels II eine Spielgemeinschaft in der B-Klasse 4. Im Fall Bärnfels/Obertrubach gibt es Neuigkeiten: Der Vizemeister und Direktaufsteiger aus der B-Klasse 4, SpVgg Obertrubach, verzichtet auf sein Aufstiegsrecht. Nachrücker in die A-Klasse ist somit der Tabellendritte SG SC Kühlenfels II/SV Kirchenbirkig-Regenthal II. Dies bestätigte der Abteilungsleiter des federführenden Kreisligisten SC Kühlenfels, Mario Peter. Aus dem Kreisklassen-Absteiger TSC Bärnfels und dem eigentlichen A-Klassen-Aufsteiger Sp Vgg Obertrubach werden zwei Teams gebildet in neuen Ligen: Die Erste spielt als SG zukünftig in einer A-Klasse, die zweite in einer B-Klasse.

Mehr zum Thema