Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Saim Kök kehrt im Sommer nach Eschenau zurück

Kreisklasse 3

Der FC Eschenau hat einen neuen Trainer für die 1. Mannschaft zur Saison 2020/21 gefunden: Saim Kök kehrt in die Kreisklasse Erlangen/Pegnitzgrund 3 zurück. Außerdem hat der Verein drei Winter-Neuzugänge zu vermelden, zwei davon von Köks Ex-Verein Bayern Kickers.

Gibt ab Sommer wieder in Eschenau die Richtung vor: Saim Kök.

"Wir dürfen einen Rückkehrer begrüßen, den jeder beim FCE noch bestens in Erinnerung hat", schreibt der Verein in einer Meldung. "Saim Kök wird ab der neuen Saison die Trainerstelle besetzen, und der gesamte Verein ist froh, erneut von seiner Expertise profitieren zu dürfen." Kök, dessen Abgang beim FC Bayern Kickers Ende Oktober bekannt wurde, war schon in der Rückrunde der Saison 2017/18 Trainer beim FCE und führte das Team zum Klassenerhalt. "Sowohl fachlich als auch menschlich passte es schon in dieser Zeit perfekt, sodass Saim unser erster Ansprechpartner und absolute Wunschlösung war", heißt es weiter. In der Rückrunde der aktuellen Spielzeit werden wie geplant Johannes Größl, Coach der zweiten Mannschaft, und der langzeitverletzte Kapitän Martin Roser die Mannschaft coachen, Eschenau steht in der Kreisklasse Erlangen/Pegnitzgrund 3 knapp über dem Strich.

Damit der Klassenerhalt gelingt, kann der FCE zudem in der Winterpause drei Neuzugänge begrüßen: Mit Niklas Horlamus kehrt der „verlorene Sohn" zurück, nachdem er eineinhalb Jahre bei Bayern Kickers höherklassig Erfahrung sammeln konnte. Zudem schnürt Anthony Monaco ab der Rückrunde seine Schuhe für den FCE, auch er kommt vom FC Bayern Kickers aus Nürnberg. Dazu stößt Carlo Brenner zum Kader, der zuletzt beim TSV Johannis 83 Nürnberg spielte und ebenfalls höherklassige Erfahrung mitbringt

Mehr zum Thema