Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

1860 Weißenburg präsentiert seine Trainerriege

Cheftrainer Vierke bekommt neuen Assistenten

Die aktuelle Saison neigt sich dem Ende entgegen - da ist es an der Zeit, die Weichen für die kommende Spielzeit zu stellen. Der TSV 1860 Weißenburg hat dies getan und nun seine Trainer-Riege für die beiden Herrenmannschaften präsentiert.

Gemeinsam für den TSV 1860 Weißenburg am Ball: Roland Mayer mit den Trainern und Betreuern Roland Kral, Markus Vierke, Robert Edelmann, Jonas Herter und Michael Seitz (von links nach rechts)

 / © Uwe Mühling

An der Spitze stehen dabei Markus Vierke ("Erste", wie bisher) und Jonas Herter (U23). Letzterer kehrt ebenso zurück wie Michael Seitz, der neuer Co-Trainer der Bezirksliga-Truppe wird.

Markus Vierke geht erwartungsgemäß ins zweite Jahr bei seinem Heimatverein. "Es ist etwas Besonderes, hier zu trainieren", findet der 36 Jahre alte frühere Landesliga-Spieler. Insofern gab es für ihn trotz anderweitiger Anfragen keine wirkliche Alternati­ve - er wird beim TSV 1860 weitermachen. Auch die sportliche Entwicklung motiviert ihn. Nach drei Jahren Abstiegskampf (jeweils mit Happy End) hat Vierke die Weißenburger in die Spitzengruppe der Bezirksliga Süd geführt, an zehn Spieltagen stand man sogar auf Platz eins.

Am Ende wird es nun wohl der dritte Rang, den es zum Abschluss am Samstag beim Heimspiel ge­gen den TSV Freystadt zu bestätigen gilt (14 Uhr, Sportpark Rezataue). "So wie die Saison gelaufen ist, darauf kann man aufbauen", unterstreicht Vierke. Für die beiden Topplätze habe zwischendrin in kurzen Phasen zwar die nötige Konstanz gefehlt, insgesamt spricht er aber von einer "sehr guten Entwicklung".

"Sehr, sehr zufrieden"

Auch von Vereinsseite her ist man mit der Arbeit Vierkes sowie dem Saisonverlauf "sehr, sehr zufrieden", wie Roland Mayer stellvertretend für Abteilungsleiterin Alexandra Wagner-Hamm herausstellt. Sie bleibt in diesem Amt und wird sich zusätzlich als sportliche Leiterin vorwiegend um die beiden Herrenteams kümmern. Ihre Aufgaben im Jugendbereich werden Andreas Morgenroth und Klaus D. Karl übernehmen. Der bisherige sportliche Leiter der Herren, Chris­toph Jäger, konzentriert sich in der neuen Saison auf das Amt als U14-Coach (bislang U13) sowie als Stützpunkttrainer.

Neu an Vierkes Seite ist ein alter Bekannter, denn Michael Seitz kehrt an seine frühere Wirkungsstätte zurück. Der 41-jährige Langlauer hat ab der C-Jugend rund 15 Jahre für den TSV und den TSV 1860 gespielt und absolvierte zuletzt an der Seite von Reiner "Russi" Eisenberger mehrere Trainerstationen (derzeit noch Ornbau, zuvor Dittenheim). Während Eisenberger pausieren will, wird Seitz ab Ende Juni seinen früheren Teamkollegen Markus Vierke als Co- und Torwarttrainer unterstützen. Ihnen greift zu­dem Robert Edelmann als neuer Betreuer für die "Erste" unter die Arme. Er hat bereits beim Nachbarklub FC/DJK Weißenburg erfolgreich mit Vierke zusammengearbeitet.

Roland Kral, der bisherige "Co" bei der Weißenburger Bezirksliga-Mannschaft, bleibt dem Verein treu und wechselt zur eigenen Reserve. Selbige firmiert beim TSV 1860 als U23 und ist tatsächlich fast ausschließlich mit Spielern dieser Altersklasse bestückt. Neuer Spielertrainer der "Zweiten" wird Jonas Herter. Er stand zuletzt drei Jahre lang beim VfB Eichstätt im Tor und war auch maßgeblich an dessen Aufstieg in die Regionalliga und den anschließenden Klassenerhalt beteiligt.

Nun kehrt Herter, der seit etlichen Jahren Weißenburg lebt, zum TSV 1860 zurück, für den er schon in der Jugend und bei den Herren gespielt hat. Als Spielertrainer der U23 (Kreisklasse West) wird er voraussichtlich auch weiterhin am Ball bleiben, möglicherweise auch am Feld. Zur Er­innerung: Im Kreisliga-Meisterjahr 2013/2014 samt Wiederaufstieg in die Bezirksliga trug sich Herter neunmal in die Torschützenliste ein - alle Treffer durch Elfmeter. Derzeit drückt Herter aber erst einmal die Daumen für seinen Vorgänger Thomas Schneider, der mit Weißenburg II noch Chancen auf die Teilnahme an der Kreisliga-Relegation hat. In der neuen Saison werden Herter und Kral bei der "Zweiten" durch Betreuer Markus Artes unterstützt.

Was den künftigen Kader beider Teams betrifft, so wird es laut Cheftrainer Markus Vierke keine größeren Veränderungen geben. Beide Teams bleiben weitgehend zusammen. Als Abgang aus der "Ersten" steht bislang nur Mario Swierkot fest, der als Spielertrainer zur TSG Ellingen wechselt. Grundsätzlich wolle man, so Vierke, den Kader nicht extrem aufblasen, nach Möglichkeit soll aber schon der eine oder andere Neuzugang dazukommen.

Trainerriege beim Nachwuchs

Was die große Nachwuchsabteilung anbelangt, so sind beim TSV 1860 ebenfalls die personellen Weichen gestellt. Thomas Eckert (U19) und Thomas Schneider (U17) bleiben weiter am Ruder. In den nachfolgenden Teams schieben die aktuellen Trainer zumeist mit ihren Jahrgängen eine Altersstufe rauf: Robert Eigner (U16), Marc Koszorus (U15), Christoph Jäger (U14), Thomas Vierke (U13) und Kemal Kayis (U12) werden nach jetzigem Stand die Verantwortlichen sein, die jeweils noch Co-Trainer an ihrer Seite haben.

Mehr zum Thema