Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

3:1 in Eltersdorf: Vach feierten dritten Sieg in Serie

Bayernliga Nord 30. Spieltag, Donnerstag

Der ASV Vach will es im Abstiegskampf offenbar nochmal wissen. Das 3:1 beim SC Eltersdorf war der dritte Sieg in Serie für den ehemaligen Tabellenletzten.

Dürfen wieder an die Rettung glauben: Die Spieler des ASV Vach (hier ein Archivbild)

 / © Sportfoto Zink

Zwar kam Eltersdorf besser ins Spiel, den ersten Treffer des Abends erzielte allerdings Vach. Daniel Krapfenbauer nahm eine Hereingabe von Yuri Meleleo sauber mit und vollendete platziert im Eck (7.). Die Hausherren hatten eine schnelle Antwort parat: In der 20. Minute setzte Kevin Woleman mit einem Pass Calvin Sengül in Szene, und der traf per Lupfer zum Ausgleich. Das Spiel plätscherte dann ein wenig dahin, ehe wieder der Außenseiter aus Vach in Front ging. Christian Kohl schlug den Ball in der 39. Minute weit nach vorne, Meleleo nahm das Leder geschickt mit, verlud einen Gegenspieler und platzierte die Kugel per Heber im Netz. Der SCE war nach Wiederanpfiff tonangebend, Vach setzte jedoch immer wieder Nadelstiche. Einen davon verwertete Rico Röder per Flachschuss zum 3:1-Endstand (79.). Keeper Tugay Akbakla war die Sicht versperrt und reagierte zu spät. Eine interessante Personalie gab es bei Vach abseits des Spielfelds zu vermelden: Defensivspieler Michael Gambel stand nach seiner Fußball-Pause zum ersten Mal wieder im Kader, wurde in Eltersdorf aber noch nicht eingewechselt.

Mehr zum Thema