Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Haibach zerpflückt Feuchtwangen - Aufkirchen unterliegt knapp

Landesliga Nordwest 26. Spieltag

Keine Punkte für die Westmittelfranken: Während der TuS Feuchtwangen bei der Alemannia aus Haibach kein Land sah, schrammte Aufkirchen beim SV Euerbach knapp an einem Punkt vorbei.

Keinen Auftrag hatte Feuchtwangen in Haibach. Mitte des ersten Durchgangs eröffnete die Heimelf den Torreigen: Nach unzureichender Abwehr staubte Breunig aus kurzer Distanz zum 1:0 ab. Der TuS kam zwar zunächst schnell zurück, nach einem schönen Chip von Schaller aus dem Mittelfeld verwandelte Bachbauer vor dem Keeper zum 1:1, doch mit einem Doppelschlag zog die Alemannia davon: Erst war Gerhart aus spitzem Winkel mit dem 2:1 zur Stelle (die TuS-Abwehr agierte in dieser Szene inkonsequent), dann, nach schöner direkten Kombination, wehrte TuS-Keeper Lindörfer den Ball vor die Füße von Breunig ab, der auf 3:1 stellte. Auch in Durchgang zwei war die Heimelf klar tonangebend und stellte schnell auf 4:1: Nach feiner Außenristvorlage blieb Koukalias vor dem Gästekeeper eiskalt. Und die Heimelf spielte munter weiter, beim 5:1 hatte Gerhart aus 17 Metern zentraler Position alle Zeit der Welt. Das schönste Tor des Tages war das abschließende 6:1, bei dem März den Ball von der Strafraumkante butterweich ins lange Eck chippte.

Schon früh musste der SC Aufkirchen einen Rückschlag hinnehmen. Timo Pitter brachte in der 5. Minute die Hausherren in Front. Die Aufkirchener Bemühungen, noch vor der Halbzeit die Verhältnisse geradezurücken, waren nicht von Erfolg gekrönt. In der 51. Minute spielte der SCA schnell und gleichsam sehenswert nach vorne, doch die Direktabnahme von Tobias Babel aus zentraler Position sauste knapp am Tor vorbei. Aufkirchen spielte wahrlich nicht wie ein Tabellenletzter, doch auch bei der Doppelchance nach gut einer Stunde wollte der Ball einfach nicht rein. Auf der Gegenseite war Christoph Saballus schon an Keeper Tim Friedrich vorbei, doch verfehlte aus spitzem Winkel. Zwei Minuten vor Schluss setzte Steffen Schöllhammer den Ball aus aussichtsreicher Position flach am Kasten vorbei. Somit blieb den Gästen ein möglicher Punkt bei spielstarken Unterfranken verwehrt.

Mehr zum Thema