Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Ein neues Gesicht in Roth: Ayala Fanesi übernimmt die TSG

Bezirksliga Süd

Die TSG Roth hat beim Derby der Reserve gegen die SpVgg Roth den Nachfolger Taner Kocs vorgestellt. Der 44-jährige Ayala Fanesi soll in der kommenden Saison die Bezirksligamannschaft der TSG trainieren.

Ayala Fanesi (Mitte), mit Abteilungsleiter Mathias Hofmann (links) und René Kerschbaum, dem neuen Athletik-Trainer.

 / © Giurdanella

Fanesi ist Sportwissenschaftler und Inhaber der A-Lizenz. Von Seiten der TSG war noch nicht allzu viel zu erfahren, doch Fanesi soll derzeit in Roth tätig sein und in Italien bereits in der 3. Liga, in Neuseeland und der Schweiz sowie in der Fußballschule des VfB Stuttgart gearbeitet haben.

2016 trainierte er als Teil eines Zweierteams den SV Böblingen in der Württembergischen Landesliga, allerdings nur für wenige Wochen. „Nach dem Rücktritt von Taner Koc hat uns Ayala Fanesi in den Gesprächen sehr schnell überzeugt, und wir sind froh, ihn als neuen Cheftrainer gewonnen zu haben“, so Mathias Hofmann, Abteilungsleiter der TSG. 

Zudem feiert der Verein einen Rückkehrer: René Kerschbaum war bis zur Saison 2016/17 Kapitän der TSG, beendete nach 29 Jahren bei TSV und TSG Roth seine Karriere. Nun kommt der Sportwissenschaftler als Athletik-Trainer zurück, der 35-Jährige ist künftig für „alles, was Koordination, Stabilität, Athletik, Prävention und Rehabilitation“ betrifft, zuständig. „Ich kenne den Verein und den Trainer und möchte beide unterstützen“, so Kerschbaum.

Mit dem Wechsel Fanesis auf die Rother Trainerbank hatte der Verein auch bei ihm angeklopft. Über die Rückkehr Kerschbaums „freut sich die ganze Fußballabteilung ebenfalls sehr“, so Hofmann. Gleichzeitig wurde eine dritte Personalie vermeldet: Tevfik Cengiz wird auch künftig die zweite Mannschaft der TSG trainieren.

Mehr zum Thema