Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Jahn Forchheim: Rupp und Sahin neu - Stahl, Oeser und Jerundow weg

Landesliga Nordost

Zwei Wochen nach dem Abstieg neigt sich die Sommerpause für die SpVgg Jahn Forchheim dem Ende entgegen. Nun gibt es Neuigkeiten.

Andre Jerundow (rechts) wird die SpVgg Jahn Forchheim verlassen, ebenso wie die Keeper Tino Stahl (links) und Patrick Oeser (nicht im Bild).

 / © Sportfoto Zink

Die Landesliga Nordost wird mittelfränkischer. Das ist das Ergebnis eines Tausches zwischen der TuS Feuchtwangen und dem eigentlich eingeteilten SV Friesen. Für die künftigen Erfolgschancen aus Forchheimer Sicht jedoch entscheidender ist die personelle Entwicklung. Als neuen Baustein stellte der Verein jetzt Metin Akyol vor. Der 46-Jährige soll mit seiner Erfahrung helfen, den Nachwuchs über die zweite Mannschaft an den Herrenbereich heranzuführen. Unter dem zurückgetretenen Vorgänger Ercan Öntürk kam die Perspektiv-Auswahl in der B-Klasse 2 nicht über Tabellenplatz 5 hinaus. Solange eine derartige Lücke klafft, ist der Jahn auf externe Talente angewiesen und muss mit finanzkräftigeren Klubs konkurrieren. Verloren haben sie das Werben um Patrick Mai, der sich nach offen kommunizierter Bedenkzeit – Bruder David pausiert weiterhin – dem Bezirksligisten SV Gutenstetten-Steinachgrund anschließt. Der 26-jährige Erlanger absolvierte rund 60 Spiele seit Sommer 2016 und stieg zum Abwehrchef auf. Hinter den Kulissen zurrten die Verantwortlichen allerdings schon vor Pfingsten den Transfer von Mathias Rupp fest. Der 26-Jährige, ausgebildet bei Eintracht Bamberg und höherklassig beim SV Pettstadt erprobt, folgt Erkan Esen, der als Co-Trainer von Christian Springer anheuerte, vom frischgebackenen Bezirksliga-Aufsteiger Phönix Buttenheim nach Forchheim. Eine weitere Planstelle in der Defensive besetzt der 21 Jahre alte Egemen Sahin (TKV Forchheim), während sich Torwart Tino Stahl (SpVgg Effeltrich) sowie Patrick Oeser und André Jerundow (beide Eintracht Bamberg) abgemeldet haben. Stürmer Philipp Nagengast wurde indes ins Aufgebot der bayerischen Amateur-Auswahl berufen, die Deutschland als Gastgeber ab 18. Juni beim Finalturnier um den Uefa Regions Cup vertritt.

Mehr zum Thema