Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Raitersaich ist Bezirksligist - Mosbach steigt endgültig ab

Bezirksliga-Relegation Runde 3

Durch einen letztlich ungefährdeten 5:1-Erfolg steigt der SV Raitersaich in die Bezirksliga auf. Der SV Mosbach muss dagegen endgültig den bitteren Gang in die Kreisliga antreten.

Nach dem Spiel durfte der SV Raitersaich endlich feiern.

 / © Janousch

Über drei Wochen nach der Niederlage gegen den TV 48 Erlangen erhielt der SV Mosbach gegen den SV Raitersaich noch einmal die Chance auf den Klassenerhalt. Die lange Pause merkte man dem SV Mosbach, der ohne seinen Trainer Werner Pfeuffer, der im Urlaub weilte, auskommen musste, zunächst nicht an. Mosbach hatte zu Beginn mehr vom Spiel musste aber bereits nach elf Minuten den ersten Schock verdauen. Kapitän Thomas Ballbach musste verletztungsbedingt ausgewechselt werden. Er wurde durch Manuel Beck ersetzt, der sich allerdings nahtlos ins Mosbacher Spiel einfügte und gleich offensiv auffällig wurde, aber mehrmals an SVR-Keeper Jürgen Singer scheiterte. Der nächste Nackenschlag für den SV Mosbach sollte in der 25. Minute folgen. Bernd Engelhard zog knapp 19 Meter vor dem eigenen Tor Florian Müller zu Boden. Der Schiedsrichter entschied auf Notbremse und stellte Engelhard mit Rot vom Platz. Zu allem Überfluss für Mosbach zirkelte Raitersaichs Spielertrainer Dietmar Kusnyarik den fälligen Freistoß auch noch über die Mauer und ins Tor. Trotz Unterzahl blieben die Mosbacher jedoch gefährlich. Tom Wassermann machte es in der 38. Minute besser als seine Kollegen zuvor. Nach Zuspiel von Matthias Ballbach düpierte er zwei Gegenspiel und setzte die Kugel anschließend aus der Ferne unhaltbar für Singer in die Maschen zum 1:1-Ausgleich. Aber Raitersaich hatte vor der Pause noch einen Pfeil im Köcher. Kapitän Bernd Grillenberger wurde auf der rechten Seite bedient, nahm sich ein Herz und traf mit etwas Glück - der Ball wurde abgefälscht - zur 2:1-Pausenführung für den SV Raitersaich. Nach der Pause hatte der Kreisligist deutliche Vorteile. Mosbach merkte man die lange Pause und die Unterzahl nun deutlich an. Raitersaich kam fast in Minutentakt zu Abschlüssen. Der dritte Treffer war nur eine Frage der Zeit und sollte nach 52 Minuten auch fallen. Christoph Lang erkämpfte sich zunächst den Ball, gab das Leder aber zu leichtsinnig wieder her. Kusnyarik bediente Florian Schütz, der vor dem Tor eiskalt blieb und zur Vorentscheidung traf. Von Mosbach war nun nichts mehr zu sehen. Und nach einem Konter erhöhte Raitersaich auf 4:1. Grillenberger flankte auf Kusynarik, der gegen die Laufrichtung von Daniel Heßler einnickte. Nach dem vierten Tor schaltete der SV Raitersaich einen Gang zurück, hatte aber weiterhin alles im Griff. Mit dem Schlusspfiff traf Paul Maier noch zum 5:1, wodurch der SV Raitersaich erstmals in die Bezirksliga aufsteigt. Mosbach dagegen vergeigte auch seine zweite Chance auf den Klassenerhalt und muss nun endgültig in die Kreisliga absteigen. dw

Mehr zum Thema