Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Buckenhofen erwartet eine besonders motivierte "Spieli"

Vorschau Bezirksliga Nord 3. Spieltag, Freitag

Nach der Niederlage in Überzahl gegen Aufsteiger Ottensoos empfängt die SpVgg Erlangen am Freitag Buckenhofen. Der SVB ist gut gestartet und erwartet eine besonders motivierte "Spieli".

Einen Schritt schneller: Buckenhofen (schwarze Trikots, hier gegen Hüttenbach) ist mit zwei Siegen in die Saison gestartet.

 / © Berny Meyer

Nach dem 2:1 zum Auftakt im Derby gegen den TV 48 Erlangen sah es auch bei Aufsteiger Ottensoos danach aus, als könnte die "Spieli" die nächsten drei Punkte einfahren. Doch der Müller-Elf reichte eine 2:0-Führung nicht aus, um etwas Zählbares mitzunehmen. Am Ende ging die Partie gar in Überzahl noch mit 2:3 verloren. Am Freitag sollen zu Hause gegen Buckenhofen die nächsten drei Punkte her. Dies wird gegen perfekt gestartete Buckenhofener kein leichtes Unterfangen. Der SVB konnte vergangenen Sonntag den "Hüttenbach-Fluch" besiegen und die Spielvereinigung mit 4:1 nach Hause schicken. So deutlich wie es das Ergebnis aussagt war es aber nicht: "Es war etwas zu hoch. Wir sind verdient in Rückstand geraten und haben es dann besser gemacht. In der zweiten Halbzeit waren wir die aktivere Mannschaft", so Coach Helmut Wolff. Den kommenden Gegner SpVgg Erlangen hat er zum Auftakt gesehen. "Sie haben ein gutes Team und gut nachgerüstet. Im ersten Spiel haben sie überzeugend gewonnen." Dass die "Spieli" am vergangenen Wochenende in Überzahl noch verloren hat, ist Wolff natürlich nicht entgangen. Er ist sich aber sicher: "So etwas wird ihnen nicht nochmal passieren. Sie werden uns brutal ernst nehmen." Wolff bleibt demütig und wäre trotz dem super Start mit einem Punkt im Gastspiel zufrieden. "Wir müssen alles auspacken", so ist sich Wolff sicher.

Mehr zum Thema