Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Punkt in der Nachspielzeit: Club-U21 vergibt zu viele Chancen in Memmingen

Regionalliga 19. Spieltag

Greuther Fürth II kam mit leeren Händen aus Schweinfurt zurück. Einen späten Punkt holte der 1. FC Nürnberg II in Memmingen. Allerdings wäre für die Club-U21 beim Debüt von Daniel Wimmer mehr drin gewesen.

© Sportfoto Zink (Archivbild)

Schweinfurt war über die gesamte Partie das bessere und gefährlichere Team. Allerdings ließ die Chancenauswertung zu wünschen übrig. Die erste gute Chance des Spiels gehörte den Gästen asu Fürth, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. Danach nahm Schweinfurt das Heft des Handelns in die Hand. Danhof und Pieper ließen ihre guten Möglichkeiten aber ungenutzt und auch die Fürther konnten ihre wenigen Vorstöße nicht veredeln, wodurch es mit einem Remis in die Halbzeit ging. Ähnlich ging auch der zweite Durchgang über die Bühne. Schweinfurt schnürte das kleine Kleeblatt, das offensiv nichts mehr zustande brachte, in dessen eigene Hälfte ein, die Chancenauswertung der Heimelf blieb aber mangelhaft. Erst ein Standard kurz vor dem Ende sorgte für die Schweinfurter Erlösung. Jabiri ließ Schaffran mit seinem Freistoß aus 18 Metern keine Abwehrmöglichkeit.

Die Club-U21 kam mit einen Punkt im Gepäck aus Memmingen zurück. Dabei war vor allem im ersten Durchgang mehr für die Nürnberger drin. Beide Teams waren zunächst auf Ballsicherheit bedacht. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Club zwar besser und erspielte sich einige gute Möglichkeiten, diese wurden aber teils fahrlässig vergeben. Fuchs gehörte die beste Chance. Jedoch traf er aus zehn Metern das verwaiste Tor nicht. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Auch im zweiten Durchgang gehörte den Gästen das Gros der Chancen, ohne jedoch das diese zum Erfolg führten. Das bestraften die Gastgeber, die offensiv nur selten in Erscheinung traten, durch einen wuchtigen Kopfball von Kelmendi in der Schlussphase. In der Nachspielzeit konnte Schleimer nach einem Eckball die drohende Niederlage aber noch abwenden, auch weil Kielkopf den FCN wenig später mit einer tollen Parade das Remis fest hielt.

Mehr zum Thema