Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Bei Graine-Comeback: ATSV gewinnt dank starker zweiter Hälfte - Ansbach mit Moral zum Remis

Bayernliga Nord 23. Spieltag

Nach über einem Jahr gab Hakim Graine nach einem Kreuzbandriss sein Comeback und steuerte beim ATSV-Erfolg gegen Abtswind gleich einen Treffer bei. Die SpVgg Ansbach erkämpfte sich in Gebenbach ein Remis nach 1:3-Rückstand.

Der ATSV Erlangen feierte einen 4:2-Sieg gegen Abtswind.

 / © Ernst Blank

Die Zuschauer bekamen zwei unterschiedlichen Hälften der Heimelf zu sehen. Im ersten Durchgang tat sich der ATSV Erlangen gegen den TSV Abtswind durchaus schwer und ging sogar in Rückstand. Sturm setzte zunächst Wolf schön in Szene, dessen Schussversuch landete bei Hilgert, der das Leder im Nachschuss zum 1:0 über die Linie drückte. Markert besorgte aber noch vor dem Pausenpfiff per Freistoß den Ausgleich. Nach dem Wechsel traf Markert nach Vorarbeit von Grainer, der nach Kreuzbandriss sein Comeback gab, erneut und drehte die Partie. Nun hatte die Heimelf das Spiel im Griff und erspielte sich mehrere Chancen. Eine davon nutzte Mandelkow nach schöner Kopfball-Vorarbeit von Herzner zum 3:1. Heppts Traumtor ließ die Hoffnung beim TSV Abtswind zwar noch einmal zurückkehren, mehr war für die Gäste aber nicht drin. Für den Schlusspunkt sorgte Graine in der Nachspielzeit.

Ansbach zeigte in Gebenbach Moral und erkämpfte sich nach einem 1:3-Rückstand in der Schlussviertelstunde noch ein Remis. Kurios: die ersten drei Treffer fielen alle vom Elfmeterpunkt. Zunächst traf Kroiß für die Ansbacher zur Führung. Haller glich wenig später zum 1:1-Pausenstand aus. Nachdem Seitenwechsel war Haller per Strafstoß erfolgreich und drehte die Partie. Für eigentlich klare Verhältnisse sorgte Seifert nach einer Ecke, die Ceesays mit dem Kopf verlängert. Ansbach gab sich aber nicht auf und kam durch Bayernlein zurück, der nach einem Freistoß verkürzte. Wenig später musste Seifert mit der Ampelkarte vom Feld und Ansbach kam in Überzahl noch zum Ausgleich. Kroiß legte per Fallrückzieher sehenswert auf Hammeter ab, der sich die Möglichkeit zum 3:3 nicht entgehen ließ. Beinahe hätten die Gäste das Spiel sogar noch gedreht. Bayerleins Versuch landete aber nur am Pfosten.

Mehr zum Thema