Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Buch verlängert mit Bergmüller und seinem Stab per "virtuellem Handschlag"

Landesliga Nordost

Erfolgsmeldung in unsicheren Zeiten: Der TSV Buch hat am Dienstag bekanntgegeben, dass Chefcoach Manuel Bergmüller und sein "Co" Udo Brehm ihre Verträge verlängert haben. Auch Torwarttrainer Stefan Schwarzkopf hat sein Ja-Wort für eine weitere Spielzeit gegeben.

Vertrauensvolle Zusammenarbeit: Manuel Bergmüller und sein Co-Trainer Udo Brehm (links) werden auch weiterhin den TSV Buch coachen.

 / © Sportfoto Zink

Die derzeitige Corona-Pandemie betrifft wohl jeden Menschen auf die eine oder andere Art. Buchs Trainer Manuel Bergmüller kann beim derzeit weltweit beherrschenden Thema auch eine interessante Geschichte beisteuern.

Jetzt kann Bergmüller seinen Blick auch wieder auf sportliche Themen richten, denn der Trainer hat mit seinem TSV Buch die Zukunft geregelt: Am Dienstag wurde bekannt, dass Bergmüller auch kommende Saison an der Seitenlinie des Landesliga-Spitzenteams stehen wird. Auch sein Assistent Udo Brehm - bekanntlich eine Vereinslegende - wird dem Klub aus dem Knoblauchsland erhalten bleiben.

Matthias Leibold, sportlicher Leiter des TSV, lässt in einer Pressemitteilung seiner Hochachtung für Bergmüller freien Lauf: "Mit Udo Brehm, dem ehemaligen Vorzeigestürmer des TSV, formte Manuel einen eingeschweißten Haufen, der nicht nur auf, sondern auch außerhalb des Platzes eine Einheit ist. Umso erfreulicher ist es, dass auch Udo Brehm, der zurzeit den Trainerschein macht, weiter als "Co" agieren wird." Bergmüller und Brehm werden auch weiterhin auf die Dienste von Torwarttrainer Stefan Schwarzkopf setzen können, der ebenfalls kommende Saison an Bord bleibt.

Dass das Vertrauensverhältnis zwischen den handelnden Personen in Buch in höchster Art und Weise intakt ist, beschreibt folgende Erklärung Leibolds: "Es war schön, dass bei allen Dreien ein virtueller Handschlag am Telefon reichte, um klare Verhältnisse für die neue Saison zu haben. Einen Vertrag auf Papier braucht es beim TSV nicht."

Die Amtszeiten der Landesliga-Trainer:

Mehr zum Thema