Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Durchkreuzte Pläne bei der SG Gunzenhausen - Christoph Sauber übernimmt Traineramt

A-Klasse West

A-Klassist SG Gunzenhausen/Unterwurmbach muss den nächsten Trainerwechsel verkünden. Der Wunsch nach Kontinuität soll jetzt mit Christoph Sauber erfüllt werden.

Soll diesmal langfristig bei der SG Gunzenhausen/Unterwurmbach als Trainer bleiben:  Christoph Sauber (rechts)

 / © Mathias Hochreuther

Eine langfristige Lösung hatten sie sich bei der SG Gunzenhausen/ Unterwurmbach erhofft, als sie Dominik Ehard im Februar 2019 als neuen Trainer der ersten Mannschaft (A-Klasse Neumarkt/Jura West) vorgestellt hatten. Der damals 36-Jährige sollte mit Beginn der Saison 2019/20 übernehmen und eine Phase mit ziemlich vielen Trainerwechseln bei der im Sommer 2018 neu gegründeten Spielgemeinschaft zwischen den beiden Vereinen FC Gunzenhausen und SV Unterwurmbach beenden. Doch es sollte anders kommen, Ehard musste sein Traineramt schon wieder zur Verfügung stellen.

"Es nervt schon", sagt Manuel Kieslich, Mitglied der Abteilungsleitung beim FC Gunzenhausen zum Thema Trainerwechsel. Allerdings zeigt der langjährige FC-Spieler, der noch in der SG-Reserve in der B-Klasse West 2 spielt, Verständnis für die Beweggründe Ehards. Berufliche Veränderungen erschweren es Ehard, künftig die nötige Zeit in die Ausübung des Traineramts zu stecken. Der Lehrer, früher für die DJK Stopfenheim und den SC Stirn aktiv, will der SG Gunzenhausen/Unterwurmbach aber als Spieler erhalten bleiben und hat auch angeboten, bei Bedarf in der Trainingsarbeit auszuhelfen.

Vieles im Unklaren

Was an der Tatsache aber nichts änderte, dass sich Manuel Kieslich und sein Bruder Sven als Fußball-Abteilungsleiter beim FC sowie die Kollegen beim SVU erneut auf die Suche nach einem neuen Coach machen mussten. Und das in einer Zeit, in der die aktuelle Spielzeit 2019/20 unterbrochen ist und es zugleich ziemlich unklar ist, wann die Amateurkicker wieder ihrem Hobby nachgehen können. Fündig wurden sie schließlich in den eigenen Reihen: Wieder einmal wird Christoph Sauber die erste Mannschaft der SG übernehmen – was laut Manuel Kieslich aber nichts von einer Interims- oder gar Notlösung hat.

Denn eigentlich ist der 44-Jährige für die zweite Mannschaft verantwortlich. Und die führt nicht nur ihre B-Klassen-Staffel an, sondern funktioniert laut Kieslich mit einer "guten Mischung aus jungen Spielern und ,Alten‘, die noch gerne kicken, richtig gut." Zudem bietet Sauber auch ein mannschafts- und jahrgangsübergreifendes Torwart-Training an, das beim "Club" und in "Worma" gut angenommen wird. Letztlich hat sich Christoph Sauber aber bereit erklärt, erneut die Leitung der ersten Mannschaft zu übernehmen, da es "der Wunsch der Verantwortlichen und vor allem der Spieler" (Kieslich) gewesen war.

Information per Video-Botschaft

Mit dem Training der zweiten Mannschaft wurde André Bierlein beauftragt, der bisherige Spieler der Reserve fungiert künftig als Spielertrainer. Aufgewachsen in Gunzenhausen kickte der heute 30-Jährige für den FC Frickenfelden und den SV Unterwurmbach, ehe es ihn studienbedingt nach Baden-Württemberg zog, wo er auch erste Erfahrungen im Trainerbereich in der Nähe von Freiburg sammelte. Nach seiner Rückkehr in die Altmühlstadt schloss sich Bierlein der neuen SG an.

Informiert wurden die Aktiven bei der Spielgemeinschaft übrigens mit einer Video-Botschaft in der internen WhatsApp-Gruppe. Denn ein Training findet derzeit in Gunzenhausen und Unterwurmbach nicht statt, in Corona-Zeiten unter Auflagen und in Kleingruppen mache dies laut Manuel Kieslich – der mit dieser Meinung nicht alleine steht – nicht wirklich Sinn. Zumal ja auch in den Sternen steht, wann es denn für die bayerischen Amateurfußballer weitergeht.

Auch Kieslich hält es für nicht sehr wahrscheinlich, dass die vom Bayerischen Fußball-Verband frühestens ab dem 1. September angepeilte Wiederaufnahme des Spielbetriebs tatsächlich erfolgen wird.

Wann auch immer der Ball wieder rollen wird, für diese und die folgende Saison werden Christoph Sauber (A-Klasse) und André Bierlein (B-Klasse) das Kommando bei den SG-Fußballern haben. So sieht es zumindest die Planung vor. Aber was ist aktuell schon planbar – und das ist nicht nur auf die Fluktuation auf der Gunzenhäuser Trainerbank gemünzt.

Mehr zum Thema