Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Aus der U19-Bundesliga auf die Alm: Jonas Dorn wechselt nach Kalchreuth

Bezirksliga Nord

Der 1. FC Kalchreuth konnte einen Transfercoup landen. Von der SpVgg Greuther Fürth wechselt Jonas Dorn nach Kalchreuth.

Jonas Dorn gemeinsam mit seinem Vater und Onkel, die ebenfalls bereits für den FC Kalchreuth aktiv waren.

 / © FC Kalchreuth

Der talentierte 19-jährige durchlief die Jugendmannschaften der Spielvereinigung und kommt aus der U19-Bundesliga auf die Alm. Da bereits die Zwillinge Jürgen (Papa) und Gerd (Onkel) Dorn die Schuhe für die Alm-Kicker schnürten, steht eine neue Dorn-Ära im Kirschendorf an. Der Rechtsfuß ist in der Nähe Kalchreuths zuhause und verstärkt den Bezirksligisten aufgrund des Abbruchs der Junioren-Bundesliga mit sofortiger Wirkung. 

Beim Bezirksligisten ist man begeistert von der Verpflichtung. "Jeder Klub strebt nach Spielern, die sich mit Verein und Umfeld identifizieren", sagt Thomas Dörsch. "Mit Jonas Dorn kann der 1. FC Kalchreuth einen absoluten Wunschspieler verpflichten. Wir freuen uns, dass wir Jonas mit unserem Konzept überzeugen konnten", so der sportliche Leiter. Ähnlich klingen die Worte von Kalchreuths Coach Christopher Kraus: "Mit Jonas konnten wir einen jungen Spieler für uns gewinnen, der nicht nur eine hervorragende fußballerische Ausbildung genossen hat, sondern auch noch familiär im Verein verwurzelt ist. Er steht als Spieler für den Weg, den wir in Kalchreuth eingeschlagen haben: ein schlagkräftiges Team aus jungen und erfolgshungrigen Spielern aufzubauen."

Dorn freut sich ebenfalls auf die Zukunft beim FC Kalchreuth. "Der Verein hat ein in der Umgebung einzigartiges Umfeld mit Fans, die es wohl sonst nur in höheren Ligen gibt. Auch durch die Verbundenheit meiner Familie mit dem Verein fühlt es sich für mich wie ein Wechsel zu meinem Heimatverein an."

Mehr zum Thema