Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Club-U21: Zehn Ab- und neun Zugänge

Regionalliga Bayern

Für die Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Nürnberg steht die Vorbereitung auf die Restsaison an. Das Team zeigt dabei ein verändertes Gesicht.

Erik Shuranov weckt Hoffnungen beim Club - der Angreifer dürfte eigentlich noch in der A-Jugend ran.

 / © Zink / DaMa

Wie der Club auf seiner Homepage berichtet, gibt es derzeit drei externe Neuzugänge. Jetmir Ameti (Mittelfeld) kommt aus der U19 von Hertha BSC, Tim Steinmetz (Rechtsverteidiger) spielte zuletzt für Elversberg II, David Siebert (Abwehr) entstammt der U19 von Eintracht Frankfurt. Dazu gesellen sich sechs Akteure aus der eigenen U19: David Pfeil (Abwehr), Seid Korac (Mittelfeld), Erik Basista (Mittelfeld), Pascal Moll (Angriff) und Thomas Schmidt (Angriff). Auch Erik Shuranov startet mit der U21 in die Vorbereitung, der Stürmer kann aber auch noch in der A-Junioren-Bundesliga zum Einsatz kommen.

Vom Kader, der die ersten 23. Spieltage der Saison bestrittet hat, stehen zehn Akteure nicht mehr zur Verfügung, darunter Lukas Schleimer und Noel Knothe, die Verträge bei den Profis unterschrieben haben. Philipp Harlaß (geht zu Borussia Dortmund II), Tobias Kraulich (zu den Würzburger Kickers), Robin Heußer (SSV Ulm), Casper Tengstedt (nach Leihe zurück zum FC Midtjylland), Leon Heinze, Felix Schimmel, Emre Aslan und Tobias Stoßberger (alle Ziel unbekannt) haben den Verein verlassen.

Vorbereitungsspiele sind unter anderem gegen Quelle Fürth und den SV Seligenporten geplant, bevor eine veränderte U21 des 1. FC Nürnberg dann in einer Gruppe mit der SpVgg Oberfranken Bayreuth und dem VfB Eichstätt in den neugeschaffenen Liga-Pokal starten wird.

Mehr zum Thema