Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

FC Wendelstein: Re-Start mit drei Brüderpaaren

Bezirksliga Süd

FCW-Trainer Andreas Speer kann in der Restspielzeit der Saison 19/21 auf seinen bisherigen Kader zurückgreifen, der punktuell sogar noch verstärkt wurde.

Der FC Wendelstein bereitet sich auf die Restrunde vor, mitten drin Jonas Hammel (8), der mit seinem Bruder Felix nun eines von drei Brüderpaaren bildet.

 / © Zink

Auf der Torwartposition musste der FC Wendelstein reagieren, da der im bisherigen Saisonverlauf überzeugende Keeper Niclas Baumann wegen seiner Ausbildung nicht mehr in gewohntem Maße zur Verfügung steht. Mit Florian Adamaschek vom SC 04 Schwabach wurde ein Keeper verpflichtet, der, wie fast der gesamte Kader, in der JFG Wendelstein ausgebildet wurde. Doch auch auf dem Feld hat Speer für den Re-Start zwei weitere junge Talente zur Verfügung. Von der U19 der SpVgg Ansbach wechselte Moritz Beil zum FCW, der bereits in den ersten Trainingseinheiten überzeugen konnte. Mit Samuel Andert kommt von der JFG Wendelstein ein technisch versierter Neuzugang mit einem guten Auge für den Mitspieler, der im Kader nun auf seinen Bruder Jonas trifft. Mit Felix und Jonas Hammel, sowie Dennis und Oliver Schwalb könnten beim FC Wendelstein nun drei Brüderpaare auflaufen, welche alle schon vorher bei der JFG Wendelstein aktiv waren. Die eingeschworene Mannschaft, mit den Youngsters aus dem Schwarzachtal, musste keinen Abgang verkraften, was ein Indiz für den Zusammenhalt des Teams ist, obwohl einige Leistungsträger durchaus auf den Notizblöcken anderer Vereine standen.

Das erste Vorbereitungsspiel gegen den SV Gutenstetten-Steinachgrund durfte noch nicht stattfinden, da Trainingsspiele zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich waren. Mit dem BSC Woffenbach (1:2), dem TSV Cadolzburg (5:0) und dem TSV Buch (0:2) trifft man in der Vorbereitung auf Gegner, mit denen sich die Mannschaft schon nach der Winterpause gemessen hatte. Speer und das junge Team sind nach der langen Zwangspause heiß auf ein erneutes Aufeinandertreffen: "Woffenbach ist ein alter Weggefährte aus der Kreisliga und ich erwarte eine interessante Partie gegen den Landesligisten. Der TSV Cadolzburg hat uns zum Tucher-Pokal eingeladen, doch da dieser leider ausfiel, bestreiten wir ein Freundschaftsspiel. Und so lange Manuel Bergmüller Trainer beim TSV Buch ist, werden wir immer gerne gegen sie in der Vorbereitung antreten." Dreimal gingen die Bucher Jungs aus dem Knoblauchsland gegen den FC Wendelstein als Sieger vom Platz, doch der Aufsteiger konnte sich in jeder Partie gegen das Spitzenteam aus der Landesliga steigern und den Leistungsunterschied verringern.

Nach dem Wechsel von Torhüter Florian Adamaschek vereinbarte Speer auch eine Partie mit dem SC 04 Schwabach: "Ihren Sportdirektor Stefan Pröpster kenne ich noch aus meiner aktiven Zeit beim ASV Neumarkt. Nach dem Pokalsieg mit dem TSV Wendelstein im Endspiel gegen Schwabach freue ich mich auf eine weitere Partie gegen sie." Mit dem SV Hahnbach aus der Oberpfalz, dem ASV Vach und dem 1. FC Hersbruck stehen noch weitere hochkarätige Gegner auf der Agenda. Spontan können, laut Speer, auch noch weitere Trainingsspiele vereinbart werden. 

Im neugeschaffenen Ligapokal trifft der FC Wendelstein auf die Mannschaften aus dem Landkreis Fürth, und trotz der kurzen Anreise für Coach Speer erinnert er sich nur ungern an die Begegnungen gegen diese Mannschaften in der Punktrunde: "Gegen Zirndorf, Raitersaich und Deutenbach haben wir noch etwas gutzumachen. Ich freue mich auf das neue Flutlicht in Raitersaich und den Rasen auf dem B-Platz, der wie ein Teppich ist. Die Partie gegen die robusten Deutenbacher ist eine gute Vorbereitung für das Toto-Pokal-Endspiel gegen die SpVgg Roth." Positiv steht Speer der Regeländerung gegenüber, dass nun fünfmal gewechselt werden kann: "Besonders bei langen Auswärtsfahrten wird es von Vorteil sein, öfter wechseln zu dürfen, da dann sämtliche Ersatzspieler zum Einsatz kommen und es keine langen Gesichter gibt."

Mehr zum Thema