Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Großschwarzenlohe holt acht Neuzugänge: "Machen uns in der Breite besser"

Landesliga Nordost

Der SC Großschwarzenlohe hat sich in der Breite verstärkt und acht Neuzugänge an Land gezogen.

Florian Bauer und Reiner Großberger bereiten den SCG auf eine durchaus schwierige Landesliga-Restsaison vor. 

 / © Sportfoto Zink

Die Derbyniederlage gegen Kornburg im letzten Pflichtspiel vor der Corona-Pandemie ist verdaut und auch den Lockdown scheinen Florian Bauer und Reiner Großberger ganz gut weggesteckt zu haben. „Seit Wochen sind wir bereits im Training“, ließ Bauer wissen. Der SC Großschwarzenlohe hat die Vorbereitung auf die Restsaison längst aufgenommen.

„Es macht echt Spaß, mit den motivierten Jungs auf dem Trainingsplatz zu stehen“, dennoch wäre Florian Bauer ein Saisonabbruch nicht ungelegen gekommen. Schon allein aus Wettbewerbsgründen, weil die Voraussetzungen nach Corona nicht mehr so waren wie zu Beginn dieser Saison. Eine lange Zeit habe man überbrücken müssen, manche Teams in der Liga haben das Gesicht der Mannschaft so stark verändern können, dass inzwischen ganz andere Voraussetzungen herrschen.

Trotzdem glaubt Bauer fest daran, mit seiner Mannschaft den Klassenerhalt schaffen zu können. Auch der SCG konnte im Monat Juli personell nachlegen. Acht neue Spieler muss das Duo Großberger/Bauer in den Kader integrieren. „Gute Jungs, die uns sicherlich in der Breite besser machen“, glaubt Bauer.

Einen ersten Eindruck von der Spielstärke der neuen Mannschaft habe man im Test unter der Woche beim 4:0-Sieg über SK Lauf (Neunter der Bezirksliga Nord) gewinnen können. „Das war schon ganz gut“, sagte Bauer. Positiv vor allem, dass mit Fabio Garcia (29 Jahre, zuletzt TV 48 Erlangen) und Nico Alberty (U19 SSV Jahn Regensburg) zwei Neuzugänge zu den Torschützen zählten. Auch Tom Schmidtlein (19), Tim Zavesky (18), Max Kettlitz (19, alle JFG Wendelstein), Sebastian Haubner (19) und Daniel Pandel (20, beide ASV Neumarkt) drücken das Durchschnittsalter im Kader mächtig. Selbst Ramazan Dogan (TV 1848 Schwabach) zählt mit seinen 23 Lenzen zu den jüngeren Akteuren.

Am Samstag (Anpfiff 16 Uhr), startet nun der SCG mit dem Härtetest gegen den Bayernligisten SpVgg Ansbach in die heiße Phase der Vorbereitung. Florian Bauer will die Bedeutung dieser Partie aber nicht zu hoch hängen, zumal wegen Urlaubs doch der eine oder andere Spieler aus dem Kader nicht zur Verfügung steht. Dennoch hofft er darauf, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen.

Mehr zum Thema