Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Brucker Dreikönigsturnier: Das Fußballfest fällt aus

Mit 100 Zuschauern "witzlos"

Sein halbes Leben lang ist Thomas Groß am Dreikönigstag von Früh bis Spät in der Emmy-Noether-Halle gewesen. Immer. Der Organisator des Brucker Fußballturniers hat keines verpasst. Seine Kinder kennen es nicht anders, seit 28 Jahren ist der Dreikönigstag ein Fußballfest. 2021 wird es erstmals anders sein: Das 29. Brucker Dreikönigsturnier ist abgesagt. Covid-19 hat die Traditionsveranstaltung unmöglich gemacht.

Keine Zuschauer, keine Tore, kein Budenzauber: Das Brucker Dreikönigsturnier fällt 2021 aus.

 / © Sportfoto Zink

"Letztendlich sind das A und O des Turniers die Zuschauer", sagt Thomas Groß. Ohne sie wäre es nicht "dieses Klassentreffen", das die inoffizielle Erlanger Stadtmeisterschaft seit Jahrzehnten ist. Die immer gleichen Teams von der Bayernliga bis zur A-Klasse messen sich nach den klassischen Hallenfußball-Regeln. Auf den Rängen fiebern mehr als 700 Zuschauer mit, jeder aus der Erlanger Fußball-Szene ist vor Ort. "Nur wenige Vereine haben sonst die Möglichkeit, vor so vielen Zuschauen zu spielen. Ohne das verliert das Turnier für die meisten den Reiz."

"Ohne Zuschauer ist es witzlos"

Natürlich hat Groß Gespräche mit dem Erlanger Sportamt und dem Bayerischen Fußball-Verband geführt. "Doch wenn nur 100 Zuschauer da sind", sagt er, "ist das Turnier genauso witzlos wie wenn keine da sind". Dazu würden auch das Rahmenprogramm, der Auftritt der Brucker Gaßhenker und die Tombola wegfallen. "Vor eineinhalb Wochen ist es mir bewusst geworden", sagt der 56-Jährige, dass er das Turnier absagen müsse. "Es hätte sportlichen Wert gehabt, doch beileibe nicht den Wert, den es mit Zuschauern hat."

Thomas Groß geht gefasst mit der Sache um, auch wenn sein halbes Leben daran hängt: "Ist die Entscheidung gefallen, kann man sie auch akzeptieren." Die Planungen für 2022 laufen, Zusagen von Sponsoren und Helfern gibt es bereits. Auch wenn Intersport Eisert als Unterstützer wegfällt, geht es weiter mit dem Traditionsturnier. Für die Familie Groß wird der 6. Januar 2021 dennoch seltsam. "Einen konkreten Plan habe ich noch nicht, vielleicht besuche ich meine Verwandtschaft", sagt Thomas Groß. Er kann es spontan angehen. Er hat ja sonst nichts vor.

Mehr zum Thema

Brucker Dreikönigsturnier: Alles an einem Tag

Das 28. Brucker Dreikönigsturnier hatte wieder einmal alles: Überraschungen in der Vorrunde, packende K.o.-Duelle, strauchelnde Favoriten, rührselige Fans, viele Tore und fleißige Helfer.