Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Hilpoltsteins Fabian Schäll: "Alleine werde ich das Traineramt nicht stemmen"

Bezirksliga Süd

Der TV 1879 Hilpoltstein startete als Aufsteiger fulminant in die Bezirksliga Süd - auch dank der beiden neuen Spielertrainer aus der Regionalliga. Nun nimmt Florian Grau zur nächsten Saison die spannende Herausforderung als Co-Trainer beim VfB Eichstätt an.

Wie geht es weiter für Fabian Schäll?

 / © Traub

Der Hilpotsteiner Höhenflug zu Beginn der Saison 19/21 wurde erst nach einer knappen 0:1-Niederlage gegen den etablierten ASV Zirndorf gebremst, doch der Kontakt zur Tabellenspitze blieb auch im weiteren Saisonverlauf bestehen, obwohl beide Spielertrainer vom Verletzungspech geplagt wurden und länger an der Seitenlinie stehen mussten. Vermutlich wäre ohne den Ausfall der beiden Leistungsträger eine noch bessere Platzierung als der derzeitige fünfte Tabellenplatz möglich gewesen.

Künftig muss sich das Team ohnehin umstellen: Florian Grau nimmt zur nächsten Saison die spannende Herausforderung als Co-Trainer beim VfB Eichstätt an, für die er zuvor schon - wie auch Fabian Schäll - als Spieler auflief. Durch diese Entscheidung besteht für den Verein und Fabian Schäll Handlungsbedarf für die Zukunft.

In den nächsten Wochen finden deshalb Verhandlungen statt, um frühzeitig eine passende Lösung für die nächste Spielzeit zu finden: "Ohne Florian Grau ergibt sich in der nächsten Saison eine ganz neue Ausgangslage. Momentan befinde ich mich in Gesprächen mit den Verantwortlichen. Es wurde jedoch noch nichts beschlossen. Wir werden darüber reden, in welche Richtung es gehen soll", sagt Fabian Schäll. 

Sollte er in der nächsten Saison weiterhin für die Burgherren auflaufen, so kann er eine Option auf alle Fälle ausschließen: "Alleine werde ich das Traineramt aus beruflichen Gründen nicht stemmen können. Ich bin momentan noch neutral aufgestellt. Das ganze Thema ist sehr frisch. Man muss sehen was in den nächsten Wochen passiert, und dann werde ich für mich eine persönliche Entscheidung treffen." An Ehrgeiz mangelt es dem ehemaligen Eichstätter nicht: "Natürlich habe ich auch noch sportliche Ziele, doch die Gesamtkonstellation muss auch zukünftig passen."

Mehr zum Thema