Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk

Offiziell: Dominic Rühl übernimmt die U23 der SpVgg Greuther Fürth

Regionalliga

Die U23 der Spielvereinigung Greuther Fürth ist am Montag in die neue Saison gestartet. Zum Trainingsauftakt des Regionalliga-Teams begrüßte auch erstmals der neue Trainer, Dominic Rühl, seine Mannschaft. Er folgt, wie bereits berichtet, auf Petr Ruman.

Mit neuer Aufgabe: Dominic Rühl.

 / © Verein

Während das Bundesliga-Team noch urlaubt, haben die U23-Fußballer der Spielvereinigung am Montag die Vorbereitung auf die neue Regionalliga-Saison begonnen. Dabei war auch der neue Trainer: Dominic Rühl. Ein Unbekannter aber ist er im Verein nicht, der 35-Jährige hat bisher die U16 betreut.

Seit 2017 ist Rühl, der als Trainer über die A-Lizenz verfügt, im Fürther NZL tätig, und hat die Kleeblatt-Verantwortlichen überzeugt: “Dominic ist ein toller Ausbilder, der sowohl in der Trainingsarbeit als auch in den Spielen unsere eigene Philosophie bestens zu vermitteln und umzusetzen weiß“, wird Mirko Reichel, Sportlicher Leiter der Kleeblatt Akademie, in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "Wir sind froh, auch diese Position weiterhin mit Kleeblatt-DNA zu füllen und den Fürther Weg kontinuierlich weiterzugehen."

Für Rühl ist es die erste Station in der Regionalliga. Zuvor hat er als Amateurfußball-Coach beim TSV Winkelheid und beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf Erfahrung gesammelt. Jetzt freut sich der ehemalige Mittelfeldspieler über seinen Job bei der U23: "Ich habe lange darauf hingearbeitet, eine Mannschaft auf diesem Niveau zu übernehmen. Ich freue mich drauf – und möchte das Vertrauen der Verantwortlichen bestätigen, indem wir die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre weiterführen."

Die U16 übernimmt der bisherige U19-Co-Trainer Benjamin Drenda. "Wir haben Benjamin im vergangenen Jahr als Trainer mit Perspektive ins U19-Team geholt und sind sicher, dass bei ihm der U16-Jahrgang in besten Händen ist", sagt Reichel. In den beiden Junioren-Bundesligateams der Spielvereinigung bleiben die Hauptverantwortlichen unverändert: Die U19 geht mit Marco Ried in die neue Saison, die U17 wird weiter von Tobias Gitschier betreut.

Mehr zum Thema