Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TV 1848 Erlangen
SK Lauf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Für TV-Trainer Udo Sasse war das 2:2 in Kalchreuth definitiv ein Punktgewinn. "Unser Taktik ist anfangs gut aufgegangen. Dann wurde Kalchreuth wie erwartet stärker, aber wir konnten mit dem 2:2 gut zurück kommen. Danach war das Spiel ausgeglichen." Gegen den SK Lauf erwartet er eine interessante Partie, bei der er die drei Punkte in Erlangen behalten möchte. "Die Laufer sind generell spielerisch stark und haben viele Eigengewächse. Sie gehen auch den Weg wie wir, auf die eigene Jugendspieler zu setzen." Er erhofft sich mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. "Der SKL hat bisher auch noch nicht die Konstanz wie aus dem letzten Jahr. Wir wollen den Abstand zu Lauf vergrößern und auf jeden Fall gewinnen", so Sasse. Laufs Spielleiter Mario Kulla sah beim Spiel gegen Cagri (3:3) einen ordentlichen Auftritt seiner Jungs. "Wir haben ein gutes Auswärtsspiel gezeigt und hätten gerne die drei Punkte mitgenommen" Jetzt geht es zum schweren Auswärtsspiel nach Erlangen. "Der TV ist seit drei Spielen ungeschlagen. Wir müssen mindestens so spielen wie am Sonntag, um zum Erfolg zu kommen", so der Spielleiter.