Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
1. FC Hersbruck
SV Gutenstetten-Steinachgrund
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der FC Hersbruck musste sich trotz einer starken zweiten Halbzeit beim FSV Stadeln mit 1:2 geschlagen geben. "Leider war die zweite Halbzeit nicht gut genug und wir sind erneut als Verlierer vom Platz gegangen", sagt Coach Stefan Erhardt. Personell musste der FC erneut zweimal verletzungsbedingt wechseln. Mit vier, fünf A-Jugendspielern war Hersbruck nach Stadeln gereist. Der Coach wünscht sich wieder ein Erfolgserlebnis: "Wir wollen mal wieder gewinnen und da arbeiten wir dran, egal mit welchem Personal. Wir haben trotzdem genug Qualität, um zu Siegen und das brauchen wir auch. Die zweite Halbzeit macht mir Mut, da bin ich auch richtig stolz auf die Mannschaft, die trotz eines 0:2 Rückstandes und zwei verletzungsbedingten wechseln alles reingeschmissen haben. Trotzdem gibt das am Ende keine Punkte und die brauchen wir jetzt mal wieder", so der FC-Coach. Für den SV Gutenstetten läuft es derzeit richtig gut. Beim 6:1 gegen Diepersdorf gab es den dritten Sieg in Folge. Dementsprechend zufrieden zeigte sich Trainer Daniel Tarone: "Wir haben von Anfang an das Heft in die Hand genommen. Der Sieg hätte noch höher ausfallen müssen, trotzdem kann sich das Torverhältnis der letzten drei Spiele (17:2) sehen lassen." Der Coach hat momentan richtig viel Spaß mit seiner Mannschaft: "Es ist sehr positiv, dass jeder ein Tor machen kann. Wir wollen den Schwung aus den letzten Spielen mitnehmen. Ich bin eigentlich immer kritisch, aber im Moment kann ich nicht viel schlechtes sagen", so Tarone zufrieden. Hersbruck empfängt am Montag die "Spieli", für Gutenstetten geht es zu den Bayern Kickers.