Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Schwaig
SK Lauf
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Für SVS-Trainer Helmut Rahner entsprach der 4:0-Heimsieg gegen Buckenhofen genau seinen Vorstellungen. "Wir haben ab der ersten Minute abgeliefert und dem Gegner gezeigt, dass hier nichts zu holen ist. Es war eine Willensleistung über 90 Minuten. Drei Tore haben meine Einwechselspieler erzielt, das spricht für das Kollektiv". Im Prestigeduell gegen den SK Lauf will er die gute Leistung bestätigen. "Wir wollen zeigen, dass es keine Eintagsfliege war. Für die Jungs ist das Duell gegen Lauf immer ein super Spiel. David Sörgel ist wieder ins Training eingestiegen, so dass nun alle Spieler zur Verfügung stehen", so Rahner. Gegen den SKL geht es nun erstmals gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenregion. "Bisher hatten wir nur Gegner aus der oberen Tabellenhälfte. Jetzt kommt mit Lauf ein Gegner, den wir schlagen wollen, um uns von unten weiter abzusetzen". Der SK Lauf bekam am die drei Punkte aus dem Spiel gegen Steinachgrund zugesprochen. Für SKL-Spielleiter Mario Kulla könnte ein Derbyerfolg für die kommenden Aufgaben zusätzliche Kräfte freisetzen. "Wir stehen jetzt schon richtig unter Druck. Schwaig konnte gegen Buckenhofen überzeugen. Sie werden es uns richtig schwer machen. Ein Sieg im Derby würde uns für die kommenden Aufgaben sicherlich helfen".