Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
SV Lellenfeld
SG Pfofeld/Theilenhofen
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Die Spielgemeinschaft aus Pfofeld und Theilenhofen sicherte sich die Meisterschaft und die Rückkehr auf Kreisklassenebene mit einem 4:0-Erfolg in Lellenfeld. Damit hat die Mannschaft von Trainer Andreas Heid vor dem letzten Spieltag drei Zähler Vorsprung auf Verfolger Stirn, und da sie im direkten Vergleich die Nase vorne hat, ist ihr der Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Damit ist der Spielgemeinschaft im zweiten Jahr ihres Bestehens der Aufstieg in die Kreisklasse geglückt. Nach der Spielzeit 2016/17 hatten sich der eben erst aus der Kreisklasse abgestiegene TSV Pfofeld und der zu diesem Zeitpunkt in der A-Klasse spielende SV Theilenhofen – den der Abstieg zwei Jahre zuvor ereilt hatte – zur Spielgemeinschaft zusammengeschlossen. Nach Platz fünf in der Vorsaison hat die Mannschaft die Liga in dieser Spielzeit dominiert, auch wenn der SC Stirn durchgehend ein Gegner auf Augenhöhe war. Dennoch: 21 Siege in 25 Begegnungen und vor allem ein Torverhältnis von 100:19 sprechen Bände zu Gunsten der SG. Ein Doppelpack von Daniel Müller brachte die Gäste mit 2:0 in Führung (21., 54.). Nachdem Leonhardt Goppelt nur zwei Minuten nach dem zweiten Treffer das 3:0 nachlegte, war die Meisterschaft perfekt. Zwölf Minuten vor dem Ende traf auch Goppelt noch ein zweites Mal zum 4:0 Endstand aus sich der Spielgemeinschaft.