Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
1. FC Deining
SV Rednitzhembach
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Der 1. FC Deining wartet nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Weiterhin hat der Coach Alexander Braun mehrere Verletzte zu beklagen. Bei der letzten 1:3-Heimspielniederlage gegen den SV Lauterhofen sah es zumindest die erste Hälfte noch gut aus, da führte die Braun-Truppe mit 1:0: "Wir haben nichts zugelassen und haben unsere Torchancen umgemünzt", so Braun. Aber dann kam Hälfte zwei: "Nach dem Sonntagsschuss von Lauterhofen zum 1:1 haben dann aber viele von uns die Köpfe hängen gelassen", blickt Braun zurück. Für den SV Rednitzhemnach hat der Coach lobende Worte: "Die sind in der Liga - neben Wendelstein - von der Spielanlage und den Einzelpositionen wahrscheinlich am besten aufgestellt." Braun weiter: "Wir müssen die Niederlagenserie endlich mal durchbrechen und wieder Selbstvertrauen tanken." Dagegen startete der SVR wie entfesselt in die Rückrunde, wobei die guten Ansätze schon zum Ende der Vorrunde erkennbar waren. Rednitzhembach gewann bereits vier Spiele in Folge. Unterbrochen wurde diese Serie lediglich durch Primus FC Wendelstein. Coach Stefan Wüst vom SVR ist dennoch vorsichtig: „Vor drei Wochen endete das Spiel, das sehr ausgeglichen war mit 3:0 für uns. In Deining wird es aber ein anderes Spiel. Die Mannschaft von Alex Braun ist sehr heimstark. Zur Zeit fehlt ihnen nur das Glück. Der Tabellenplatz spiegelt aber nicht die Stärke von Deining wieder. Es wird wieder ein Spiel auf Augenhöhe.“ Aber auch beim SVR ist der Kader noch nicht komplett: „Es wird ein interessantes Spiel für beide Mannschaften“, so Wüst.