Das Amateurfußballportal für Mittelfranken
Partner im
Amateurfußballnetzwerk
Partner im Amateurfußballnetzwerk
TSV Lonnerstadt
ATSV Erlangen II
15.
30.
45.
60.
75.
90.

Ein bis in die Schlussminuten unterhaltsames Spiel bekamen die Zuschauer in Lonnerstadt zu sehen. Entgegen der Erwartungen starteten die Hausherren aktiver in die Partie, Erlangen zeigte sich von der Aggressivität des TSV beeindruckt. In der 33. Minute schließlich die verdiente Führung: Götz flankte einen Freistoß in den Strafraum, hier stieg Kaiser am höchsten und nickte das Leder ein. Ein Doppelschlag zu Beginn der zweiten Hälfte drehte aber die Partie, beide Treffer fielen nach einem Eckball: Zuerst markierte der eingewechselte Beringer den Ausgleich (51.), in der 55. Minute sorgte Erhardt für die Gästeführung. Jetzt ging es Schlag auf Schlag: Nur drei Minuten später stellte Kaiser die Uhren per Foulelfmeter wieder auf null, wiederum drei Minuten später die erneute Führung für Erlangen: Am Ende einer schönen Kombination kam Schepp an den Ball und schob ein (61.). Ein weiterer, berechtigter Foulelfmeter brachte in der 76. Minute das 3:3, der eingewechselte Julian Schwandner übernahm Verantwortung und verwandelte. Nun wollten beide Teams das Spiel zu ihren Gunsten drehen, intensive Zweikämpfe prägten das Bild. Kurz vor Abpfiff dann das schönste Tor des Tages: Aus 18 Metern fasste sich Bruckmann ein Herz, zog einfach einmal ab und jagte das Spielgerät ins Kreuzeck (89.). Doch auch dies sollte nicht der Entstand sein: In der Nachspielzeit setzte Aziz per Freistoß den Schlusspunkt einer verrückten Partie (92.).